Presse

Wochenblatt vom 08.12.2017

2. Niederlage am 1. Advent – schade, aber kein Beinbruch

Die Partien der 2. und der 3. Mannschaft sind am letzten Wochenende ausgefallen. Gespielt hat wieder nur die Erste – und leider verloren. Der TV hat über das 0:3 in Olewig, die 2. Niederlage in bisher 16 Spielen, ausführlich berichtet. Deshalb bleibt nur zu unterstreichen, dass unseren Jungs trotz zum Teil überlegen geführtem Spiel einfach kein Treffer gelingen wollte. Und dass man sich dann Kontertore fängt, ist gewusst. Deshalb: Schwamm drüber. Jetzt haben alle Teams erst mal Schichtende bis zum Trainingsbeginn Anfang Februar. Der Spielbetrieb startet dann wieder Mitte März. Mit einem 8. Platz (Zweite), einem 4. Rang (Erste) und einer Tabellenführung (Dritte) ist die Bilanz zur Winterpause mehr als vorzeigbar. Jedenfalls sind die Aussichten auf einen erfolgreichen Saisonverlauf weiterhin gut. Und davon mal ganz abgesehen: Dass sich Woche für Woche annähernd 50 aktive Fußballer zwischen 18 und Ende 30 beim Trainings- und Spielbetrieb einsetzen und dabei Kameradschaft und Gemeinsinn quer durch alle Nationen pflegen, ist – unabhängig von Ergebnissen und Platzierungen – ja ein Wert an sich und vielleicht das Wichtigste überhaupt.

Die Spenden-Aktion zur Mitfinanzierung der Sportplatzmaßnahmen hatte als Zielmarke 5.000 €. Endresultat am 30. November waren 7.870 €. Das ist nicht nur ein tolles Ergebnis, sondern damit ist auch gewährleistet, dass wir unseren zugesagten Eigenanteil von 10 % (7.500 €) aufbringen werden und dass wir Gewerke, die nicht mehr im zulässigen Kostenrahmen von max. 75.000 € zu veranschlagen waren (Versetzen von Barrieren und Randsteinen, Einbau von Trainerbänken etc.), selbst finanzieren können. Wir sagen jedenfalls allen Spendern und der Volksbank Trier noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön für ihre Unterstützung. Die Arbeiten am Sportgelände ruhen jetzt bis zum Frühjahr. Nach Saisonschluss (Mitte Mai) steht dann die Sanierung des Hauptplatzes an.

Wir haben alle Mitglieder nach unserer letzten Jahreshauptversammlung (20.02.2017) darüber informiert, dass dort die Anhebung der Beiträge ab 2018 auf das vom Verband vorgeschriebene Minimum beschlossen wurde. Deshalb hier noch einmal der Hinweis, dass die neuen Beiträge ab nächstem Jahr entsprechend abgebucht werden.

Weil der Berichterstatter jetzt bis mindestens Ende Januar schweigen wird, wünschen wir schon heute unseren aktiven und inaktiven Mitgliedern, den Ehrenmitgliedern Friedbert Berens, Berti Hoffmann und Peter Trierweiler sen., den Trainern und Betreuern aller Abteilungen, den Sponsoren und Gönnern des Vereins sowie den Bürgerinnen und Bürgern aus Wasserliesch und Oberbillig eine besinnliche Adventszeit, gesegnete Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr, verbunden mit den besten Wünschen für 2018.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 01.12.2017

Nur die Erste hat gespielt – und auswärts gewonnen

Die 1. Mannschaft hat durch einen letztlich überzeugenden 5:1-Erfolg bei der SG Saartal II Anschluss an das Führungstrio der B-Liga gehalten. Dabei tat man sich auf dem Ockfener Hartplatz am Anfang ähnlich schwer wie sonntags zuvor auf gleichem Geläuf in Taben. Die knappe 1:0-Führung durch Julius Jost konnte Daniel Ludwig in einer Drangphase der Saarta-ler kurz vor der Halbzeit auf 2:0 ausbauen – gerade zur rechten Zeit. Nach dem Pausentee war dann plötzlich der Turbo drin: Daniel Bobinets (2) und Julian Jakobs bauten den Vorsprung auf 5:0 aus, ehe Tobi Fries den Ehrentreffer kassierte. Tobi ist eigentlich Torhüter der Dritten, war aber bei der Ersten eingesprungen, weil die anderen Keeper verletzt oder nicht da waren. Er hat seine Sache dabei hervorragend gemacht. Und wenn schon Namen fallen: Julius Jost glänzt seit Wochen nicht nur spielerisch, sondern ist mit seinen gerade mal 23 Lenzen auch ein Vorbild an Einsatzbereitschaft und Siegeswillen. Bravo, „Justus“! Wenn jetzt in Olewig noch (möglichst) voll gepunktet wird, sind die Jungs im Rennen um Platz 2 wieder richtig gut im Geschäft.

Hier die letzten Partien unserer 3 Teams vor der Winterpause (das ausgefallene Spiel der Ersten gegen Krettnach wird erst im März 2018 nachgeholt):

Samstag, 02.12., 16.00 Uhr:

SG Wiltingen II – SV Wasserliesch/Oberbillig III

Samstag, 02.12., 18.00 Uhr:

SG Wiltingen I – SV Wasserliesch/Oberbillig II

Sonntag, 03.12., 14.30 Uhr:

SV Olewig I – SV Wasserliesch/Oberbillig I

Spenden-Aktion

Die Spenden-Aktion zur Finanzierung unseres Eigenanteils an der Sanierung des Sportge-ländes wurde am 30. November erfolgreich beendet, d.h. wir haben die Zielmarke zusam-men mit der Volksbank Trier nicht nur erreicht, sondern sogar übertroffen. Das genaue Er-gebnis werden wir im nächsten Wochenblatt veröffentlichen. Unabhängig davon bedanken wir uns noch einmal bei allen Spendern für die Unterstützung, die wir in den vergangenen 3 Monaten erfahren haben. Passend zum guten Ergebnis des „Spenden-Marathons“ konnte auch der 1. Abschnitt der Baumaßnahmen wie geplant abgeschlossen werden: Der Neben-platz ist als neues Spiel- und Trainingsfeld fertig angelegt, die Zaunanlagen zwischen Haupt- und Nebenplatz stehen, und der frisch gesäte Rasen wächst sichtbar. Wenn das mit dem 2. Bauabschnitt – also mit der Sanierung des Hauptplatzes unmittelbar nach Abschluss der laufenden Saison (Mai 2018) – genau so gut klappt, kann nichts mehr schiefgehen. Bis dahin wird der neue Nebenplatz auch bespielbar sein.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 24.11.2017

Ein weinendes, ein lachendes und ein blaues Auge…

Die Zweite hat ihr Spiel an der route du cidre in Fisch 1:2 verloren – das weinende Auge. Es lag allerdings nicht am Viez, sondern am Ausfall wichtiger Spieler und an der mangelnden Chancenverwertung. Das einzige Tor markierte Pascal Knöppel. Die nahende Winterpause wird den Jungs sicher gut tun, weil man dann ausreichend Zeit hat, sich neu zu sortieren. Bis dahin steht nur noch die Partie in Wiltingen an, aber erst in 14 Tagen. Am Sonntag ist spielfrei, und das Nachholspiel gegen Kirf ist erst im März 2018. Parole: Kopf hoch!

Die Dritte hat die Niederlage gegen Krettnach weggesteckt und in Taben gegen die Freudenburger Reserve überzeugend mit 4:1 gewonnen – das lachende Auge. Zweifacher Torschütze war Mahmud Mansour, der trotz seines nur knappen Zentners Gesamtgewicht auch wieder als Spielgestalter glänzen konnte. Eingelocht haben zudem Christian Adam, das „Nesthäkchen“ des Adams-Trios, und Thomas Heckmann mit seinem nun schon 17. Saisontor. Super. Hier stehen bis zur Spielpause noch 2 Partien an, am Sonntag gegen Langsur III und dann bei der Wiltinger Reserve. Mit etwas Glück können die Burschen als Tabellenführer der D-Liga überwintern.

Die Erste hat nach einem 0:2-Rückstand in Taben gegen Freudenburg I noch ein 3:3 errungen und ist durch dieses 7. Remis im 14. Spiel nicht nur der Unentschieden-König der Liga – sondern auch zu Recht mit einem blauen Auge davon gekommen. Denn es war wirklich eine Wahnsinns-Partie, die durch Tore von Julius Jost, Dominic Mainzer und Tobi Dres gedreht wurde, bei der die Jungs aber vor allem eine Riesenmoral bewiesen haben. Bravo. Und sie haben sich gegenseitig bewiesen, dass Spielintelligenz und individuelles Können nur dann in Tore umzumünzen sind, wenn Kampfgeist und Siegeswillen dazu kommen. Dass die zwischenzeitliche 3:2-Führung noch egalisiert wurde, ist zwar schade, aber mit Blick auf die gezeigte Leistung zweitrangig. Diesen Schwung sollte man jetzt in die nächsten Spiele mitnehmen. Hier die aktuell anstehenden Begegnungen (Dritte und Erste):

Sonntag, 26.11., 15.00 Uhr:

SV Wasserliesch/Oberbillig III – SG Langsur III

Sonntag, 26.11., 14.30 Uhr:

SG Saartal II – SV Wasserliesch/Oberbillig I (in Ockfen)

Dienstag, 28.11., 20.00 Uhr:

SV Wasserliesch/Oberbillig I – SV Krettnach I (Nachholspiel)

Spenden-Aktion

Unsere Spenden-Aktion zur Sportplatz-Sanierung ist „im Endspurt“. Die Volksbank legt noch bis 30. November bei jeder Spende ab 5 € weitere 10 € dazu. Wer noch einen Beitrag zu den Gesamtkosten von rd. 75.000 € leisten möchte, kann dies weiterhin online tun über www.sv-wasserliesch.de oder www.volksbank-trier.de (“Viele schaffen mehr“) oder auch per Überweisung unter dem Stichwort „Sportplatz“ auf unser Vereinskonto bei der Sparkasse Trier: IBAN DE51 5855 0130 0094 0012 86. Ein großes Dankeschön allen Spendern, die uns schon geholfen haben und allen, die uns noch unterstützen wollen.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 17.11.2017

(Fast) alles ins Wasser gefallen

Die Spiele der Ersten gegen Krettnach und der Zweiten gegen Kirf wurden letzten Sonntag witterungsbedingt abgesagt; sie werden in der kommenden Woche nachgeholt. Nur die Dritte konnte ihre Partie gegen Krettnach II austragen, musste dafür aber auf den Tawerner Kunstrasen ausweichen. Und weil das Tälchen-Team die günstige Gelegenheit nutzte, um sich mit Fußballern seiner spielfreien Ersten zu verstärken, ging das für uns prompt in die Hose: Trotz eines guten Spiels mit Toren von Thomas Heckmann (2) und Eugen Reichert und trotz aller Gegenwehr lagen unsere Jungs am Ende mit 3:4 hinten. Schade. Die Tabellenführung in der D-Liga konnte aber verteidigt werden, auch wenn es jetzt enger wird. Hier die Begegnungen vom Wochenende und die Nachholspiele der nächsten Woche, vorausgesetzt natürlich, das Wetter spielt diesmal mit (bitte die Anstoßzeiten beachten):

Samstag, 18.11, 18.00 Uhr: SV Fisch – SV Wasserliesch/Oberbillig II

Sonntag, 19.11., 13.00 Uhr: SG Freudenburg II – SV Wasserliesch/Oberbillig III (in Taben)

Sonntag, 19.11., 15.00 Uhr: SG Freudenburg I – SV Wasserliesch/Oberbillig I (in Taben)

Mittwoch, 22.11., 19.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – SV Krettnach I

Donnerstag, 23.11., 19.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – SG Kirf I

Spenden-Aktion

Die Spenden-Aktion im Rahmen der Sportplatz-Sanierung läuft noch bis 30. November. Bis dahin legt die Volksbank bei jeder Spende ab 5 € nach wie vor 10 € dazu. Wer noch einen Beitrag zu den Gesamtkosten von rd. 75.000 € leisten möchte, kann dies weiterhin online tun über www.sv-wasserliesch.de oder www.volksbank-trier.de (“Viele schaffen mehr“) oder auch per Überweisung unter dem Stichwort „Sportplatz“ auf unser Vereinskonto bei der Sparkasse Trier: IBAN DE51 5855 0130 0094 0012 86. Herzlichen Dank noch einmal allen Spendern, die uns schon geholfen haben und allen, die das noch tun wollen.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 10.11.2017

Magere Ernte beim Elbling-Duell

Unser Lese-Gefäß war nach den zum Teil bodennahen Einsätzen gegen Nittel ziemlich leer: Durch die Niederlage der Ersten und das Unentschieden der Zweiten fand sich am Ende nur ein einziger von 6 möglichen Punkten im Eimer. Bitter. Dafür kamen allerdings die Zuschauer auf ihre Kosten. Vor fast 300 Schlachtenbummlern, von denen (gefühlt) mindestens 200 von der Obermosel angereist waren, gab es schon bei den Reserve-Teams 6 Einschläge: 3:3 hieß es nach dreimaliger Führung durch Roman Hirchenhein, Eric Jakoby und Daniel Ludwig. Bei der Ersten fiel anschließend noch ein Treffer mehr, leider auf der falschen Seite: Die frühe 2:0-Führung durch Philip Seer und Jan Baudner glich Nittel schon bis zur 25. Minute aus und den postwendend erzielten Treffer von Philip Seer zum 3:2 dann noch vor dem Pausenpfiff. Die weniger spektakuläre 2. Hälfte fand schließlich durch ein vermeidbares Freistoßtor zum 3:4 in der Nachspielzeit! einen ziemlich glücklichen Sieger. Motto für unsere Jungs und das Trainerteam sollte jetzt sein, sich nicht mit der Mittelfeldrolle in B- und C-Liga abzufinden, sondern in den verbleibenden Partien bis zur Winterpause weiter Herz und Leidenschaft zu zeigen. Am Sonntag stehen erneut Heimspiele auf dem Programm – da ist dann die erste Gelegenheit, noch einmal Gas zu geben, auch für unsere 3. Mannschaft, die ihre Tabellenführung in der D-Liga ausbauen will. Bitte auf die jeweiligen Anstoßzeiten und die geänderte Reihenfolge achten:

11.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – SV Krettnach II

13.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – SV Krettnach I

15.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – SG Kirf I

Spenden-Aktion

Die Spenden-Aktion zur Finanzierung unseres Eigenanteils an der Sportplatz-Sanierung läuft wie erwähnt noch bis 30. November. Bis dahin legt die Volksbank bei jeder Spende ab 5 € nach wie vor 10 € dazu. Wer noch einen Beitrag zu den Gesamtkosten von rd. 75.000 € leisten möchte, kann dies weiterhin online tun über www.sv-wasserliesch.de oder www.volksbank-trier.de (“Viele schaffen mehr“). Oder per Überweisung unter dem Stichwort „Sportplatz“ auf unser Vereinskonto bei der Sparkasse Trier: IBAN DE51 5855 0130 0094 0012 86. Noch einmal vielen Dank allen Spendern, die uns schon unterstützt haben und die das bis Ende November noch tun wollen.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 03.11.2017

Der (fast) perfekte Fußballsonntag – ein Unentschieden und zwei Siege

Die 1. Mannschaft hätte in Trier-Irsch locker einen Dreier einfahren können, ließ aber die souveräne 3:1-Pausenführung noch aus den Füßen gleiten. Torschützen nach dem frühen 1:0 der Hausherren waren Jan Baudner und Daniel Bobinets mit einem Doppelpack, darunter ein Freistoßtor der Marke „Sauwer!“ Nach dem Anschlusstreffer der offensiv bärenstarken Heimelf riss bei unseren Jungs der spielerisch ansprechende Faden der 1. Spielhälfte. 3:3 hieß es am Ende. Schade. Trotzdem kann am Sonntag gegen die feinherben Elbling-Freunde aus Nittel der 3. Platz hinter Tawern und Saarburg zurückerobert werden.

Die Zweite tat sich in Kommlingen wie erwartet schwer – was immer auch die Höhenkicker aus dem Tälchen gegen Liesch so besonders motiviert oder unsere Fußballer dort so sehr hemmt. Aber auch hier gilt: Schwamm drüber. Denn die zweimalige Führung der Gastgeber konnten Pascal Knöppel und Eric Jakoby nicht nur egalisieren, sondern „Kalinka“ Knöppel machte in der 89. Minute mit seinem 2. Treffer auch noch den 3:2-Sieg perfekt. Das Spiel gegen die Nitteler Reserve kommt jetzt gerade recht, um eine erfolgreiche C-Liga-Vorrunde (möglichst) mit einem Dreier abzuschließen. Mal sehen.

Die Dritte hat ihre Vorrunde in der D-Liga bereits beendet und durch den 3:2-Erfolg in Trier-Irsch mit einem satten Vorsprung die Herbstmeisterschaft errungen. Glückwunsch, Männer! Weil die Jungs am Wochenende spielfrei sind, wird bei den Lokalderbys der Ersten und der Zweiten gegen Nittel ausreichend Gelegenheit sein, diesen inoffiziellen Titel gemeinsam zu feiern. Wir rechnen – was die Schlachtenbummler von der Obermosel angeht – am Sonntag wieder mit einer „Hundertschaft“, mit der wir unsere Burschen auch diesmal bei zwei hoffentlich fairen Begegnungen nicht allein lassen sollten:

12.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – SG Nittel/Wellen/Temmels II

14.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – SG Nittel/Wellen/Temmels I

Spenden-Aktion

Die Aktion zur Finanzierung unseres Eigenanteils an der Sportplatz-Sanierung läuft noch bis Ende November, auch wenn die anvisierte Mindestmarke von 5.000 € inzwischen erreicht ist. Ein ganz herzliches Dankeschön allen, die uns bisher schon geholfen haben! Weil bei einem Bauvorhaben von 75.000 €, das 2 Spielfelder umfasst, immer zusätzliche Arbeiten anfallen und damit Mehrkosten entstehen können, nehmen wir weiterhin gerne Spenden an (online über www.sv-wasserliesch.de und www.volksbank-trier.de; “Viele schaffen mehr“) oder auch per Überweisung unter dem Stichwort „Sportplatz“ auf unser Vereinskonto bei der Sparkasse Trier: IBAN DE51 5855 0130 0094 0012 86). Ein ganz wichtiger Hinweis: Die Volksbank legt noch bis Aktions-Ende, also bis zum 30. November, schon ab einer 5-€-Spende nach wie vor 10 € dazu. Vorab vielen Dank an alle Spender!

Der Vorstand

Wochenblatt vom 27.10.2017

„Tawern-Turnier“ ohne Niederlage – geht doch

Vom Tawern-Spiel der Ersten muss nicht groß berichtet werden – es gab ja schon einen ausführlichen Artikel im Volksfreund. Jedenfalls sind unsere Jungs nach dem 1:1 gegen den Spitzenreiter weiter ungeschlagen (Torschütze: Tobi Dres) – und die Tawerner haben mit diesem Unentschieden nach 10 Siegen erstmals Federn gelassen. Wenn jetzt die Partie am Sonntag bei den zuletzt stark auftrumpfenden Trier-Irschern erfolgreich gestaltet werden kann, gibt’s in der Woche drauf nicht nur das nächste Lokal-Derby, sondern mit der Begegnung gegen Nittel erneut ein Spiel um die „Thronfolge“ hinter Tawern.

Die Zweite hätte gegen die Tawerner Reserve den Sieg verdient gehabt, konnte aber auch mit dem 1:1 Platz 6 der C-Liga verteidigen (Torschütze: Lukas Köster). Mit einem Sieg beim Tabellenletzten in Kommlingen würde der Anschluss an die Verfolgergruppe hinter Liga-Primus Ayl gewahrt. Aber Vorsicht – in Kommlingen ist sicher wieder Glühwein-Wetter. In jedem Fall müssen die Punkte auch dort zuerst erkämpft und dann erspielt werden.

Unsere 3. Mannschaft marschiert unbeirrt Richtung Herbstmeisterschaft: Das verdiente 4:2 gegen Tawern III war ein wichtiger Schritt auf diesem Weg. Eingenetzt haben Thomas Heckmann, erneut mit einem Doppelpack, Michael Wandernoth und Mahmud Mansour. Am Sonntag bestreiten die Burschen das Vorspiel der Ersten in Trier-Irsch.

Hier noch einmal die anstehenden Begegnungen:

12.30 Uhr: SV Trier-Irsch II – SV Wasserliesch/Oberbillig III

14.45 Uhr: FC Kommlingen – SV Wasserliesch/Oberbillig II

14.30 Uhr: SV Trier-Irsch I – SV Wasserliesch/Oberbillig I

Spenden-Aktion

Die Spenden-Aktion zur Finanzierung unseres Eigenanteils an der Sportplatz-Sanierung läuft weiter. Wer noch helfen möchte, kann dies online tun über unsere Homepage www.sv-wasserliesch.de oder über www.volksbank-trier.de (siehe Button “Viele schaffen mehr“). Oder per Überweisung unter dem Stichwort „Sportplatz“ auf unser Vereinskonto bei der Sparkasse Trier: IBAN DE51 5855 0130 0094 0012 86. Wie erwähnt: Die Volksbank legt schon ab einer 5-€-Spende 10 € dazu. Noch ein Hinweis: Fast zwei Drittel der Gesamtkosten von 75.000 € bringen wir für das Nebenfeld auf, das derzeit komplett neu angelegt wird (35m x 50m, inkl. Zaunanlagen etc.). Dort werden dann vor allem unsere Jugendmannschaften trainieren und Liga-Spiele bis einschl. E-Jugend austragen. Vielleicht können ja gerade die Eltern und Angehörigen dieser jugendlichen Fußballer uns – soweit sie das noch nicht getan haben – ein wenig „unter die Arme greifen“. Vorab vielen Dank.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 20.10.2017

Spannung vor dem „Tawern-Turnier“ am kommenden Sonntag

Weshalb letzte Woche in Euren bei strahlendem Sonnenschein nicht auf dem Rasenplatz, sondern auf der knochenharten Buckelpiste gekickt wurde, konnten selbst die einheimischen Fußballer nicht verstehen. Jedenfalls gab es für die Erste in einem Spiel, das man einfach abhaken sollte, einen etwas glücklichen 2:1-Erfolg – schon weil Jan Baudner den Siegtreffer erst in der 90. Minute markieren konnte. Das 1:0 hatte Tobi Dres erzielt. Aber egal wie – die 3 Punkte in Euren waren vor der Partie gegen B-Liga-Spitzenreiter Tawern enorm wichtig.

Die 2. Mannschaft musste sich trotz gutem Spiel bei der Wincheringer Ersten mit 1:2 geschlagen geben. Torschütze zum 1:1 war Andi Adam. Für unsere Burschen, aktuell auf Rang 6 der C-Liga platziert, steht gegen den Tabellenzweiten Tawern II ebenfalls ein Spiel auf dem Programm, das Orientierung für die kommenden Wochen verspricht: Entweder geht der Blick weiter nach oben – oder eben nicht.

Die Dritte hat mit ihrem 3:0-Erfolg bei der Wincheringer Reserve Platz 1 der D-Liga Saar gefestigt. Thomas Heckmann (2) und Eugen Reichert sicherten den 7. Sieg im 10. Spiel – eine bemerkenswerte Zwischenbilanz. Wenn man jetzt noch den Tabellenvierten Tawern III in Schach hält, dann kann der Sekt für die Herbstmeisterschaft schon mal kalt gestellt werden. Wie gesagt – wenn…

Beim Showdown gegen die „Tawerer Schänzjer“ wird es am Sonntag – außer auf den Willen, sich von der 1. bis zur 90. Minute voll reinzuhängen – sicher in allen 3 Begegnungen darauf ankommen, dass auch unsere Zuschauer der erwarteten „Hundertschaft“ aus Tawern Paroli bieten können. Gemeint ist damit natürlich auf und neben dem Platz ein sportlicher und vor allem fairer Wettstreit um insgesamt 9 zu vergebende Punkte. An der notwendigen Stärkung für die richtige Lokal-Derby-Atmosphäre wird es unser Marketender-Team um Winni Theisen nicht fehlen lassen, Frikadellen inklusive. Hier die Spiele und Zeiten:

11.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – SV Tawern III

13.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – SV Tawern II

15.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – SV Tawern I

Spenden-Aktion

Die Spenden-Aktion zur Finanzierung unseres Eigenanteils an der Sportplatz-Sanierung (mind. 5.000 €) könnte etwas „Rückenwind“ vertragen. Wer uns also helfen will, kann nach wie vor über unsere Homepage www.sv-wasserliesch.de oder über www.volksbank-trier.de online spenden (Button “Viele schaffen mehr“). Oder man überweist seine Spende unter dem Stichwort „Sportplatz“ auf unser Vereinskonto bei der Sparkasse Trier: IBAN DE51 5855 0130 0094 0012 86. Wie gesagt: Die Volksbank legt schon ab einer 5-€-Spende 10 € dazu. Noch einmal vielen Dank allen, die bisher schon „ihr Scherflein beigetragen“ haben.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 13.10.2017

Wasserstand“ nach den Herbstferien: Alle 3 Teams im oberen Drittel

Die 1. Mannschaft hat sich mit dem 1:1 beim VfL Trier (Ausgleich durch Michi Adam in der 95. Minute!) und dem 0:0 zu Hause gegen die SG Saarburg/Serrig in der Spitzengruppe der B-Liga behauptet: Der 3. Platz nach rund einem Drittel der Saison kann sich sehen lassen – auch wenn der Tabellenführer aus Tawern seinen Verfolgern inzwischen schon etwas enteilt ist. Den Abstand verringern könnten wir am übernächsten Spieltag; dann steht das Lokal-Derby gegen den Liga-Primus auf dem Spielplan. Zunächst aber muss am Sonntag die Auswärtshürde beim TuS Euren genommen werden. Leicht wird auch das nicht.

Die Zweite hat nach dem 0:2 bei der VfL-Reserve den Hebel umgelegt und Platz 4 der C-Liga gehalten: Nach 3 Niederlagen in Folge gab es gegen Saarburg II einen unerwartet deutlichen 8:1-Sieg. Torschützen für das sehr gut aufgelegte Team waren Pascal Knöppel, Lukas Köster (2), Julian Jakobs, Daniel Ludwig, Lukas Wegner, Roman Hirchenhein – und Eric Jakoby mit einer Wuchtwutze aus 35 Metern. Mit einer solchen Besetzung, Einstellung und Spielfreude sollten auch die kommenden Aufgaben zu wuppen sein.

Die 3. Mannschaft tritt im Moment etwas auf der Stelle, ist aber – trotz des 0:2 beim VfL III und des 1:1 gegen die SG Saarburg/Serrig III (Torschütze war Thomas Heckmann) – noch immer Spitzenreiter der D-Liga Saar. Für die Burschen heißt es jetzt, die Stiefel wieder fester zu schnüren und bis Allerheiligen in den 3 noch ausstehenden Partien der Vorrunde Punkte zu sammeln, was das Zeug hält. Hier die aktuell anstehenden Spiele aller 3 Teams:

Sonntag, 15. Oktober

12.30 Uhr: SG Wincheringen II – SV Wasserliesch/Oberbillig III

14.30 Uhr: SG Wincheringen I – SV Wasserliesch/Oberbillig II

14.00 Uhr: TuS Trier-Euren I – SV Wasserliesch/Oberbillig I

Spenden-Aktion

Der Verlauf der Spenden-Aktion, mit der wir unseren Eigenanteil an der Sanierung des Sportgeländes aufbringen möchten, lässt sich derzeit so beschreiben: „Wenn et net räänt, dann tröpst et“. Bis letzten Dienstag (Wochenblatt-Redaktionsschluss) waren durch viele Kleinspenden und die Draufgaben der Volksbank bereits rd. 4.000 € im Topf. Aufbringen müssen wir aber mindestens 5.000 €. Wer uns also noch helfen will, der kann über www.volksbank-trier.de oder über unsere Homepage www.sv-wasserliesch.de online spenden. Das Projekt ist dort jeweils unter dem Button „Viele schaffen mehr“ zu finden. Oder man überweist seine Spende ganz traditionell mit dem Stichwort „Sportplatz“ auf unser Vereinskonto bei der Sparkasse Trier: IBAN DE51 5855 0130 0094 0012 86. Noch einmal der Hinweis: Die Volksbank legt schon ab einer 5-€-Spende 10 € dazu.

Ein herzliches Dankeschön allen, die uns bereits so toll unterstützt haben und vorab auch denen, die uns demnächst noch „unter die Arme greifen“ wollen.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 29.09.2017

Wie im richtigen Leben: Manchmal läuft es – manchmal nicht

Die Erste hat durch einen 4:1-Erfolg „Auf der Fidei“ den Anschluss an die führenden Teams
aus Tawern und Saarburg gewahrt. Bei der SG Butzweiler/Newel/Aach haben diesmal Tobi
Dres (2), Steve Fontaine und Daniel Bobinets eingelocht. Der Sieg war deshalb wichtig, weil
die nächsten 5 Begegnungen es in sich haben: dreimal in Trier (VfL, Euren, Irsch),
dazwischen zu Hause gegen Saarburg und Tawern. Aber unsere Jungs sind nach 7 Partien
noch ungeschlagen und können diese Spiele deshalb mit breiter Brust angehen. Vielleicht
wird es ja ein „Goldener Oktober“.

Die 2. Mannschaft ist innerhalb von 4 Tagen aus dem Tritt geraten: Dem vermeidbaren 1:2 in
Könen nach 2 unnötigen Platzverweisen folgte am letzten Sonntag eine deutliche 0:7-
Klatsche beim Meisterschaftsanwärter in Ayl. Es gilt jetzt, schnell wieder die Kurve zu
kriegen und vor allem spielerisch an die 4 Auftaktsiege anzuknüpfen. Denn noch ist Polen
nicht verloren – als Vierter hat man nach wie vor Blickkontakt zur Tabellenspitze der C-Liga.

Die Dritte marschiert seit Ende August unbeirrt von Sieg zu Sieg und behauptet sich
weiterhin an der Spitze der D-Klasse. Diesmal gab es ein glattes 3:0 bei der Ayler Reserve.
Neben Thomas Heckmann und Michael Wandernoth war erstmals „der kleine Weber“
erfolgreich: Julian Weber traf unter den Augen seines großen Bruders Lukas, der sich wegen
seiner carton rouge (in Könen erstritten…) einen Ruhetag gönnte.

Wegen der Ferienausgabe hier die beiden nächsten Spieltage unserer Teams:

Sonntag, 01. Oktober
11.00 Uhr: VfL Trier III – SV Wasserliesch/Oberbillig III
13.00 Uhr: VfL Trier II – SV Wasserliesch/Oberbillig II
15.00 Uhr: VfL Trier I – SV Wasserliesch/Oberbillig I

Sonntag, 08. Oktober
11.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – SG Saarburg/Serrig III
13.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – SG Saarburg/Serrig II
15.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – SG Saarburg/Serrig I

Spenden-Aktion

Die Spenden-Aktion, mit der wir unseren Eigenanteil an der Sanierung des Sportgeländes
aufbringen möchten, lief im ersten Monat gut, tritt im Moment aber etwas auf der Stelle.
Deshalb noch einmal der Hinweis: Wer uns helfen will, der kann über www.volksbank-trier.de
oder über unsere Homepage (www.sv-wasserliesch.de) online spenden. Das Projekt ist dort
unter „Viele schaffen mehr“ zu finden. Oder man überweist seine Spende mit dem
Stichwort „Sportplatz“ auf unser Vereinskonto bei der Sparkasse Trier: IBAN DE51 5855
0130 0094 0012 86. Wichtig: Die Volksbank legt schon ab einer 5-€- Spende 10 € dazu.

Der Vorstand