Presse

Wochenblatt vom 28.06.2019

Trierer Altstadtfest vom 28. – 30. Juni 2019

Wir weisen noch einmal auf unsere Teilnahme am heute startenden Trierer Altstadtfest hin. Unseren Bierstand findet man wie 2018 vor der Sparkasse in der Simeonstraße, also wieder in Sicht- und Hörweite zur Porta Nigra und zu den musikalischen Darbietungen auf der dortigen Bühne. Unsere Standzeiten:

Freitag, 28. Juni: 16.00 Uhr – 02.00 Uhr

Samstag, 29. Juni: 11.00 Uhr – 02.00 Uhr

Sonntag, 30. Juni: 09.00 Uhr – ca. 22.00 Uhr

Alle, die sich auf den Weg zum Altstadtfest machen, sind herzlich eingeladen, dabei auch dem Stand des Sportvereins auf „ein kühles Helles“ einen Besuch abzustatten.

Jubiläumsturnier vom 26. – 28. Juli 2019, gleichzeitig VG-Turnier

Das Programm unseres Jubiläumsturniers, bei dem wir auch Gastgeber des diesjährigen Turniers der VG Konz sind, ist auf einer Sonderseite des Wochenblatts abgedruckt. Es wird viele spannende Fußballspiele um den VG-Pokal geben, und man darf gespannt sein, wie unsere 1. Mannschaft sich dabei – mitten in der Vorbereitung auf die erste A-Liga-Saison seit 50 Jahren – als Gastgeber schlagen wird. Aber auch das Rahmenprogramm verspricht reichlich Unterhaltung: Wir beginnen bereits freitags mit einem AH-Turnier, bieten am Samstagvormittag eine „Spiel- & Spaßolympiade“ für unsere jüngsten Fußballer von den Bambinis bis zur C-Jugend an und veranstalten am Samstagabend ein „Jedermann-Elfmeter-Turnier“ (siehe auch die beiden abgedruckten Sonder-Flyer).

Weil bis dahin kein Wochenblatt mehr erscheint, laden wir schon heute herzlich zum Besuch unseres Jubiläumsturniers und zum Mitmachen beim Rahmenprogramm ein. Wer zu dieser Zeit nicht im Urlaub ist, kann sich auf ein erlebnisreiches Wochenende beim SV Viktoria freuen. Was Essen und Getränke angeht, werden wir wie immer ordentlich aufgestellt sein. Und es wird über alle 3 Tage hinweg noch ein besonderes Angebot geben, denn wir stellen im Rahmen des Turniers erstmals unsere Jubiläumsfestschrift vor. Unabhängig von den interessanten Textbeiträgen, Anzeigen und zahlreichen tollen Fotos hat das Redaktionsteam auch das selbst gesteckte Ziel erreicht: „100 Jahre – 100 Seiten“.

Saison 2019/2020

Die Terminpläne für die unmittelbar nach den Ferien beginnende Saison unserer 3 Teams gibt es noch nicht. Wir halten Interessierte aber über unsere Homepage auf dem Laufenden (www.sv-wasserliesch.de). Dort sind alle wichtigen Informationen jederzeit abrufbar.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 21.06.2019

Teilnahme am Trierer Altstadtfest (28. – 30. Juni 2019)

Wir weisen noch einmal darauf hin, dass wir beim Trierer Altstadtfest wieder mit einem Bierstand präsent sein werden. Unser Stand ist wie 2018 vor der Sparkasse in der Simeonstraße platziert, also wieder an der Porta Nigra und damit in „angenehmer Hörweite“ zu den musikalischen Darbietungen auf der dortigen Bühne. Unsere Standzeiten:

Freitag, 28. Juni: 16.00 Uhr – 02.00 Uhr

Samstag, 29. Juni: 11.00 Uhr – 02.00 Uhr

Sonntag, 30. Juni: 09.00 Uhr – ca. 22.00 Uhr

Die Dienstschichten sind inzwischen besetzt. Dafür allen Engagierten schon mal vorab ein großes Dankeschön. Und wie gesagt: Wir würden uns freuen, wenn auch Gäste aus unseren Heimatgemeinden Wasserliesch und Oberbillig die Gelegenheit nutzen und dem Stand des Sportvereins beim Altstadtfest einen Besuch abstatten würden.

Festschrift zum 100-jährigen Vereinsjubiläum

Weil unsere Festschrift zum 100-Jährigen von der Form und vom Inhalt her recht aufwendig gestaltet sein wird (Artikel zur Historie, Textbeiträge, Fotos, Anzeigen etc.), haben wir uns entschlossen, sie nicht bei einem auswärtigen Anlass erstmals zu präsentieren (Altstadtfest), sondern doch lieber zu Hause. Das wird jetzt bei unserem Fußball-Turnier Ende Juli der Fall sein. Wir hoffen, dass die Festschrift dort und dann auch in der Folge Anklang finden wird.

Jubiläumsturnier vom 26. – 28. Juli 2019, gleichzeitig VG-Turnier

Das Programm unseres Jubiläumsturniers, in dessen Rahmen wir gleichzeitig Gastgeber des diesjährigen Turniers der Verbandsgemeinde Konz sein werden, wird bereits in der nächsten Ausgabe veröffentlicht, weil während der Ferien kein Wochenblatt erscheint.

Zur Vormerkung oder (neudeutsch): save the date

Schon jetzt sollte man sich 2 weitere Termine im Kalender ankreuzen: Am 11. Oktober findet der offizielle Festabend zu unserem 100-Jährigen statt. Und am 12. Oktober wird der Sportverein ein Konzert der Trierer Kultband „Die Leiendecker-Bloas“ anbieten. Näheres zu diesen Anlässen, die beide in der Liescher Mehrzweckhalle stattfinden, zu gegebener Zeit.

Mehr als eine Randnotiz

Am Samstag, 15. Juni 2019, hatte die Viktoria „Geburtstag“. Denn auf den Tag genau 100 Jahre zuvor, am 15. Juni 1919, es war ein Sonntag, wurde der Verein gegründet (mehr dazu in der Festschrift). Und just an diesem historischen Tag hat unsere Altherren-Mannschaft am letzten Samstag das stark besetzte AH-Turnier in Saarburg gewonnen. Torhüter Sascha Kohns hatte durch tolle Leistungen den Finaleinzug ermöglicht. Dort gab es einen Last-Minute-Sieg gegen den SV Konz: Eckball Peter Birringer – Direktabnahme Philippe Laschette – 1:0. Und das zum 100-Jährigen… Glückwunsch, Männer!

Der Vorstand

Wochenblatt vom 14.06.2019

Jugendfußball: Highlight im Moselstadion

Die E-Jugend der JSG Könen 1, die aus Spielern des FC Könen und des SV Wasserliesch/ Oberbillig gebildet wird, steht im Finale des Kreispokals! Dort trifft sie am Dienstag, 18. Juni, 18:00 Uhr, auf die Mannschaft von Eintracht Trier. Wir sollten unsere Jungs bei diesem nicht gerade alltäglichen Endspiel nach Kräften unterstützen, deshalb: Herzliche Einladung an alle Fußballbegeisterten, am Dienstag zum Finale ins Trierer Moselstadion zu kommen!
Unsere Kicker konnten sich erfolgreich gegen die Mannschaften SV Trier-Irsch, JSG Saarburg, JSG Obermosel Temmels, JSG Könen E3 und JSG Ayl durchsetzen. Sie stehen damit hochverdient im Endspiel. Denn nicht nur die Bilanz in diesem Wettbewerb mit insgesamt 43:5 Toren ist beeindruckend, sondern auch der Verlauf in der Kreismeisterstaffel: Dort belegt man aktuell – nur einen Spieltag vor Ende der Saison 2018/19 – den 2. Platz, direkt hinter der Mannschaft des Final-Kontrahenten von Eintracht Trier 05.

Mehr Spannung geht nicht – wir drücken unseren Jungs jedenfalls ganz fest die Daumen!

Weitere Aktivitäten: Teilnahme am Trierer Altstadtfest (28. – 30. Juni 2019)

Wie bereits angekündigt, werden wir wieder mit einem Bierstand am Trierer Altstadtfest teilnehmen. Wir wollen damit auch im Jubiläumsjahr zum 100-Jährigen Bestehen des Sportvereins im Oberzentrum Trier Flagge zeigen. Unser Stand (Nr. 7) wird wie 2018 vor der Sparkasse in der Simeonstraße stehen, also wieder in Sichtweite zur Porta Nigra. Auch auf der Bühne an der Porta werden an allen 3 Tagen (wir zitieren den Veranstalter) „regionale Größen und überregional bekannte Bands aufspielen und Songs für alle Altersgruppen bieten: von Schlager bis Rock, von Rock’n Roll bis Funk und Jazz, von Salsa und Blues bis Pop – alles in allem eine Riesenparty.“ Der Besuch des Altstadtfests kann also zum Erlebnis werden. Unser Stand wird wie folgt geöffnet sein:

Freitag, 28. Juni: 16.00 Uhr – 02.00 Uhr

Samstag, 29. Juni: 11.00 Uhr – 02.00 Uhr

Sonntag, 30. Juni: 09.00 Uhr – ca. 22.00 Uhr

Das Fest wird uns wieder einiges an Engagement abverlangen – allein für die Standdienste werden ca. 60 Personen gebraucht. Damit dieser ehrenamtliche Einsatz sich auch lohnt, wären wir sehr dankbar, wenn möglichst viele Gäste gerade aus Wasserliesch und Oberbillig dem Altstadtfest und dem Stand des Sportvereins einen Besuch abstatten würden.

Demnächst: Festschrift zum 100-jährigen Vereinsjubiläum

Für unsere Festschrift liegen jetzt sämtliche Texte, Fotos und Werbeanzeigen vor. Allen, die uns mit einer Annonce unterstützen, vorab schon mal ein großes Dankeschön. Wenn alles klappt (Schlussredaktion, Druck etc.), werden wir die ersten Exemplare beim Altstadtfest anbieten können. Zuviel soll nicht verraten werden, aber wir sind zuversichtlich, dass diese Festschrift von der Form, der Gestaltung und vom Inhalt her ein lesenswertes Produkt nicht nur für Sportinteressierte sein wird; wir hoffen vor allem, dass sie dem Anlass – unserem 100-jährigen Vereinsjubiläum – gerecht werden wird.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 31.05.2019

Der Fußball hat Pause – der Vorstand nicht…

Die Fußballer gönnen sich nach den anstrengenden Feierlichkeiten zum Saisonabschluss und zur Meisterschaft der 1. Mannschaft jetzt eine Pause – zumal es mit den Vorbereitungen auf die neue Spielzeit ja auch schon Anfang Juli wieder los geht. Der Start in die Saison 2019/20 erfolgt dann für alle 3 Teams Mitte August. Dazu einige Informationen: Die 1. Mannschaft wird weiterhin von Carlo Lambert trainiert, für den die A-Liga – wie für uns alle – eine neue Herausforderung sein wird. Der Trainer der 2. Mannschaft, Achim Philipps (Ayl), beendet seine Tätigkeit. Wir haben ihn vergangene Woche mit einem Präsent des Vorstands und einem Geschenk „seiner“ Jungs verabschiedet. Auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Achim für die geleistete Arbeit der vergangenen eineinhalb Jahre. Neuer Trainer der Zweiten wird SV-Urgestein Ewald Hillen; auch ihm die besten Wünsche für die kommende Aufgabe. Coach der Dritten bleibt weiterhin Dennis Reski, dessen Vater Geri sich in der nächsten Saison wieder um das Training unserer Torleute kümmern wird. Allen vorab ein großes Merci für ihr Engagement.

In der Zeit bis zum Saisonstart stehen aber noch einige Aufgaben an: Da ist zunächst unsere Teilnahme am Trierer Altstadtfest (28 – 30. Juni). Wir werden wieder vor der Filiale der Sparkasse in der Simeonstraße einen Bierstand betreiben und sind dabei, diesen „Einsatz“ vorzubereiten. Einen Monat später findet dann vom 26. – 28. Juli unser Jubiläumsturnier statt (gleichzeitig VG-Turnier). Schirmherr wird Landrat Günther Schartz sein. Näheres zu beiden Veranstaltungen geben wir rechtzeitig an dieser Stelle und auf unserer Homepage bekannt. Parallel dazu laufen die Arbeiten an unserer Festschrift zum 100-jährigen Vereinsbestehen auf Hochtouren. Wenn alles klappt (Anzeigen, Druck etc.), werden wir das Heft (Arbeitstitel: 100 Jahre – 100 Seiten) erstmals zum Altstadtfest Ende Juni präsentieren können. Apropos Anzeigen: Wer noch kurzfristig eine Werbung für seine Firma, Institution etc. platzieren will und uns mit seiner Annonce gleichzeitig bei der Finanzierung der aufwendig gestalteten Festschrift unterstützen möchte, sollte uns eine E-Mail senden: info@sv-wasserliesch.de. Wir melden uns dann umgehend wg. der Einzelheiten (Format, Größe, Preis etc.). Auch dafür im Voraus vielen Dank.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 24.05.2019

Das Meister-Team! A-Liga-Aufstieg pünktlich zum 100-Jährigen!

Krönender Abschluss der Saison 2018/19

Wir haben die Meisterschaft und den A-Liga-Aufstieg der 1. Mannschaft mit einem in jeder Hinsicht zünftigen Saisonabschluss gefeiert. Dabei trugen alle 3 Teams mit ihren letzten Ergebnissen dazu bei, dass schon früh die Post abging: Zunächst besiegte die Zweite freitags den bereits feststehenden Meister der C-Liga, die SG Hochwald Zerf II, mit sage und schreibe 8:0. Bei einem Spiel „wie aus einem Guss“, das zudem Platz 6 sicherte, trafen Mahmud Mansour, Lukas Köster und Steve Fontaine jeweils doppelt; die übrigen Treffer erzielten Ihab Mansour und Thomas Heckmann. Die Dritte steuerte am späten Samstagabend ein 2:2 gegen die Freudenburger Reserve und damit die Vizemeisterschaft der D-Liga bei (Torschützen Lukas Wegner und auch hier Steve Fontaine).

Die 1. Mannschaft hatte sich vorher durch ein 4:1 gegen den SV Freudenburg einen am Ende satten 8-Punkte-Vorsprung vor dem lange Zeit härtesten Meisterschaftskonkurrenten vom Saargau gesichert. Die Freudenburger waren im Saisonverlauf immerhin schon mal 5 Punkte vor uns. Eine enorme Aufholjagd. Die überragende Bilanz von 21 Siegen, 4 Unentschieden und einer einzigen Niederlage unterstreicht jedenfalls in beeindruckender Weise, dass unsere Jungs verdient Meister geworden sind und in die Kreisliga A aufsteigen. Und das – wie gesagt – erstmals nach 50 Jahren.

Dass Kevin Bernard mit 31 Treffern Torschützenkönig der B-Liga wurde und Steve Fontaine das gleiche Kunststück mit 56 Buden in der D-Liga gelungen ist, rundet eine mehr als erfolgreiche Saison zum 100-Jährigen der Viktoria eindrucksvoll ab. Auch zu diesen Titeln: Herzlichen Glückwunsch! Wir haben jedem der beiden im Rahmen der Meisterfeier eine Torjäger-Kanone für ihren Vitrinen-Schrank geschenkt.

Abschließend bedanken wir uns auch an dieser Stelle beim Heimat- und Verkehrsverein und beim KCW, die uns mit dem Überlassen und mit dem Aufbau ihres Essensstandes (HVV) bzw. mit Standdiensten (KCW) wieder mal tatkräftig unterstützt haben. Das war erneut ein Beleg dafür, wie man die Abkürzung GdO mit Leben erfüllen kann: Gemeinschaft der Ortsvereine. Vielen Dank.

Für uns gilt im Jubiläumsjahr jetzt mehr denn je das Motto: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Denn demnächst steht die Teilnahme am Trierer Altstadtfest an (28. – 30. Juni), bei dem wir wieder vor der Sparkassenfiliale in der Simeonstraße einen Bierstand betreiben werden. Und wir haben den Ehrgeiz, bis dahin auch unsere Festschrift zum 100-jährigen Bestehen zu präsentieren. Parallel dazu laufen die Vorbereitungen für das Jubiläumsturnier (26. – 28. Juli, gleichzeitig VG-Turnier). Wir werden rechtzeitig über die einzelnen Anlässe informieren.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 17.05.2019

Geschafft! Nach 50 Jahren! Wir sind wieder in der A-Liga!

Die 1. Mannschaft hat am Sonntag tatsächlich den Deckel drauf gemacht: Weil der SV Freudenburg seinen Protest gegen das Spiel in Olewig unter der Woche zurückgenommen hatte und es deswegen beim 5-Punkte-Vorsprung unserer Jungs geblieben war, bedeutete das 5:2 bei der Konzer Reserve die Meisterschaft und den Aufstieg in die A-Liga – nach sage und schreibe 50 Jahren und pünktlich zum 100-jährigen Vereinsjubiläum! Wahnsinn! Vor rd. 150 mitgereisten Schlachtenbummlern (auch das ist einmalig – vielen Dank an alle!) trugen sich Marvin Mayer, Philip Seer und Kevin Bernhard (3) in die Torschützenliste ein. Mit Blick auf diesen Erfolg und die Saisonbilanz, die bei bisher 25 Spielen 20 Siege, 4 Remis und eine einzige Niederlage aufweist, bleibt dem Berichterstatter hier nur festzuhalten:

Glückwunsch, Kameraden, euch und eurem Trainer Carlo Lambert! Der 12. Mai 2019, der Muttertag des Jubiläumsjahres, wird in der Geschichte der Viktoria ein historisches Datum bleiben!

Und trotzdem denken wir bei aller verständlichen Freude auch an den „Unterbau“, denn Erfolge werden immer nur gemeinsam erzielt: Die 2. Mannschaft hat ihr vorletztes Spiel bei der SG Oberemmel mit 1:3 verloren, aber trotzdem Platz 6 der C-Liga behauptet (Torschütze Julian Jakobs). Die Dritte war bei der Emmeler Reserve mit 6:1 erfolgreich und konnte sich damit nach der Meisterschaft des Vorjahres wieder – wie schon 2017 – den Titel des D-Liga-Vizemeisters sichern. Eingenetzt haben dabei Pascal Knöppel, David Ganye, Simon Schwindling und Steve Fontaine (3). Auch hier Glückwunsch an die Teams und die Trainer Achim Philipps und Dennis Reski, nicht zu vergessen den Torwarttrainer Geri Reski!

Wir haben jetzt ein entspanntes Wochenende vor uns, bei dem wir das Erreichte feiern und genießen können. Hier die Spiele zum Abschluss der so erfolgreichen Jubiläums-Saison:

Freitag, 17.05.,    19.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – SG Hochwald Zerf II

Samstag, 18.05.,    17.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – SV Freudenburg I

Samstag, 18.05.,    19.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – SV Freudenburg II

Weil unser Equipment für die Meisterkür bereits steht (Bier- und Essensstand etc.), werden wir uns am heutigen Freitag beim letzten Liga-Spiel der Zweiten feiertechnisch schon mal warmlaufen. Am Samstag werden dann Meisterschaft und Saisonabschluss gefeiert, „dat de Schwoat kraacht“. Bis zum Schlusspfiff des Spiels der Ersten gibt’s Speisen und Getränke zu den gewohnten Preisen. Ab dann sind alle aktiven Fußballer, Trainer und Betreuer (auch aus dem Jugendbereich und den übrigen Abteilungen) sowie unsere treuesten Fans herzlich eingeladen, es sich bei Fass-Bier, Schwenkbraten, Bratwurst und Pommes schmecken zu lassen. Wir wollen – egal wie die letzten Spiele ausgehen – zünftig und vor allem gemeinsam eine Saison beschließen, wie es sie mit Blick auf den A-Liga-Aufstieg der Ersten seit 1968/69 (letzte Spielzeit A-Klasse), also seit exakt 50 Jahren nicht mehr gegeben hat.

In der nächsten Wochenblatt-Ausgabe werden wir dann berichten, wie es in unserem „Jubiläums-Fahrplan“ weitergeht (Festschrift, Trierer Altstadtfest, Turnier usw.).

Der Vorstand

Wochenblatt vom 10.05.2019

Der Countdown läuft…

Wir haben einen aufregenden Sonntag hinter uns: Zunächst waren da die 3 Heimspiele mit 3 glatten Siegen und bemerkenswerten 21:3 Toren. Dann hieß es, dass der SV Freudenburg, der schärfste Titel-Konkurrent unserer Ersten, in Olewig nur 3:3 gespielt habe. In die Freude über einen satten 5-Punkte-Vorsprung, der sich daraus vor den zwei noch ausstehenden Spielen ergeben hätte, platzte dann am Abend die Nachricht, dass das Spiel Olewig – Freudenburg wg. eines Schiri-Fehlers neu angesetzt wird – der Referee hatte einem Olewiger Spieler 2 x gelb gezeigt anstatt beim zweiten Mal gelb-rot zu ziehen. Schade, aber nicht zu ändern. Unsere Burschen sind deshalb umso entschlossener, die beiden letzten Partien erfolgreich zu gestalten, um aus eigener Kraft die B-Liga-Meisterschaft zu erringen. Der Berichterstatter nimmt das Wort „Meisterschaft“ jetzt doch erstmals in die Feder, weil die Truppe beim 6:1-Erfolg gegen den TuS Euren spielerisch und kämpferisch ihren Willen, den Titel zu holen, eindrucksvoll demonstriert hat. Die Tore gegen einen Gegner, bei dem man in der Vorrunde noch mit 0:6 die bisher einzige, aber krachende Niederlage bezogen hatte, erzielten Daniel Bobinets (3), Kevin Bernard (2) und Philip Seer – wobei Daniel Bobinets bei seinem 3. Treffer den gegnerischen Keeper wieder mal mit einer exakt platzierten „Bogenlampe“ aus knapp 50 Metern düpierte. Genial.

Davor hatte zunächst die 3. Mannschaft zur Frühschoppen-Zeit und bei noch frostigen Temperaturen durch ein 3:0 gegen den FC Kommlingen den 2. Platz in der D-Liga behauptet. Torschützen waren Pascal Knöppel und Steve Fontaine, der mit seinem Doppelpack jetzt in 24 Saisonspielen sage und schreibe 52 Treffer erzielt hat. Das ist auch für die D-Liga eine Hammer-Quote. Die 2. Mannschaft konnte sich anschließend durch einen 12:2-Kantersieg gegen den SV Kirf auf Rang 6 der C-Liga verbessern. Das ist richtig gut. Gleich fünffach eingelocht hat dabei Julian Jakobs und immerhin dreifach Mahmud Mansour. Je einmal getroffen haben Lukas Wegner, Marcel Freese, Nikolai König und David Ganye.

Hier die am Wochenende anstehenden Begegnungen (zweitletzter Spieltag):

Freitag, 10.05., 19.30 Uhr:    SG Oberemmel I – SV Wasserliesch/Oberbillig II

Sonntag, 12.05., 12.30 Uhr:    SG Oberemmel II – SV Wasserliesch/Oberbillig III

Sonntag, 12.05., 14.30 Uhr:    SV Konz II – SV Wasserliesch/Oberbillig I (Kunstrasenplatz)

Alle 3 Mannschaften freuen sich natürlich auch bei Auswärtsspielen über Fanbegleitung. Insbesondere die Erste wird beim Lokalderby in Konz Unterstützung brauchen, um mit einem Sieg den derzeitigen 3-Punkte-Vorsprung auf Freudenburg zu verteidigen. Nach aktuellem Stand käme es dann – vorausgesetzt, Freudenburg gewinnt am Sonntag sein Heimspiel gegen die SG Saartal II und das Wiederholungsspiel in Olewig – am Samstag, 18. Mai, gegen Freudenburg zum „Finale dahääm“. Bis dahin gilt: Nerven behalten und Daumen drücken, beidseitig.

Update vom 09.05.2019 (wichtig für das Spiel der Ersten bei der Reserve des SV Konz)


Der SV Freudenburg hat seinen Protest gegen die Spielwertung der Partie in Olewig zurückgezogen, d.h. es bleibt beim 3:3 und damit bei unserem 5-Punkte-Vorsprung. Wir könnten also schon am Sonntag mit einem Sieg in Konz Meister werden…

Der Vorstand

Wochenblatt vom 03.05.2019

Jetzt haben wir es selbst in der Hand oder besser: auf dem Fuß

Seit der letzten Ausgabe des Wochenblatts hat sich einiges getan. Die Bilanz unserer Mannschaften aus seither 8 Spielen ist dabei überaus positiv: 6 Siege und 2 Unentschieden. Sauwer. Dabei hat allein die Erste 3 wichtige Siege eingefahren (2:1 bei der SG Saartal II, 8:0 gegen den SV Olewig, 5:1 beim SV Krettnach) und ein Unentschieden verbucht (1:1 in Waldweiler). Wegen der gleichzeitigen Schwächephase des SV Freudenburg liegen wir jetzt als Spitzenreiter der B-Liga 3 Punkte vor dem direkten Konkurrenten vom Saargau. Bei nur noch 3 ausstehenden Partien mit dem voraussichtlichen Höhepunkt am letzten Spieltag daheim gegen Freudenburg (18. Mai) haben unsere Burschen also alle Trümpfe in der Hand bzw. auf dem Fuß, tatsächlich zum 100-Jährigen… – der Berichterstatter traut sich (noch) nicht zu schreiben, was sein könnte; lieber noch 2 Wochen lang den Atem anhalten…

Die 2. Mannschaft hatte zuletzt nur ein Spiel, konnte dabei die Wincheringer Erste mit 5:1 besiegen und ihren 7. Platz in der C-Liga festigen. Die 3. Mannschaft hat zweimal gewonnen (6:1 gegen Wincheringen II, 7:1 bei der Krettnacher Reserve) und einmal remis gespielt (2:2 in Pellingen); sie kann damit immer noch Vizemeister der D-Liga werden.

Am Sonntag (05. Mai) gibt’s endlich mal wieder ein komplettes Heimspielprogramm:

11.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – FC Kommlingen

13.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – SV Kirf

15.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – TuS Trier-Euren

Angesichts der Tatsache, dass alle 3 Mannschaften durch Heimsiege ihre Ambitionen auf vordere Platzierungen unterstreichen könnten, wäre die gewohnte Unterstützung von außen sehr wichtig. Vor allem die Erste hat ja nur noch Endspiele vor der Brust. Und gerade gegen den Tabellendritten aus Euren, der uns in der Hinrunde die bisher einzige Saisonniederlage beigebracht hat, wird es darauf ankommen, unsere Jungs zur Not zum Sieg zu tragen. Deshalb laden wir herzlich zum „Tagesausflug“ auf die Liescher Wiese ein. Um Essen und Getränke muss sich niemand Sorgen machen – et as wie ömmer alles geriet.

Und hier noch einmal der „Fahrplan“ durch unser Jubiläumsjahr zum 100-Jährigen:

17./18. Mai:        Letzter Spieltag 2018/19; Saisonabschluss der Fußballer (Sportplatz)

28. – 30. Juni:        Teilnahme am Trierer Altstadtfest mit einem „Jubiläums“-Bierstand

26. – 28. Juli:        Fußballturnier zum 100-Jährigen, gleichzeitig VG-Turnier

13. – 16. Sept.:    Teilnahme an der Kirmes, u.a. wieder mit einem eigenen Weinstand

11. Oktober:        Offizieller Festabend zum 100-Jährigen (Mehrzweckhalle)

12. Oktober:        Jubiläums-Konzert der Trierer „Leiendecker Bloas“ (Mehrzweckhalle)

21. Dezember:    Weihnachtsfeier der Mitglieder zum Abschluss des Jubiläumsjahres

Zum Altstadtfest, spätestens aber zum Turnier wird auch unsere Festschrift „im Handel“ sein.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 12.04.2019

Die Spannung steigt – denn es ist wieder alles drin

Die 1. Mannschaft hat durch ihren 4:0-Erfolg in Butzweiler (Tore: Daniel Bobinets, 3 x Kevin Bernard) und die unerwartete Heimniederlage des SV Freudenburg wieder eine realistische Chance auf den Meistertitel: Mit einem Sieg im Nachholspiel bei der SG Saartal Irsch II könnte unser Team nach Punkten mit dem Tabellenführer gleichziehen (die Partie fand nach Redaktionsschluss statt). Davon unabhängig bleibt es aber eine Gewissheit, dass man sich in den jetzt noch ausstehenden 5 Begegnungen auch nicht die Spur einer Blöße geben darf, wenn man danach am letzten Spieltag (18. Mai) tatsächlich die Hand an die Meisterschale legen will. Dann nämlich kommt es in Liesch zum „Finale dahääm“ – ausgerechnet gegen den direkten Kontrahenten aus Freudenburg. Wir werden sehen, wie‘s bis dahin läuft.

Für die 2. und die 3. Mannschaft hat sich der Ausflug in den Saarburger Kammerforst diesmal nicht gelohnt: Die Zweite musste sich gegen die SG Saarburg II trotz guten Spiels und etlicher Torchancen unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Doppelt ärgerlich war, dass dem Siegtreffer ein nicht geahndetes Handspiel vorausging. Schade – aber nicht zu ändern. Die Jungs belegen nach wie vor Platz 7 der C-Liga. Die Dritte hat gegen die SG Saarburg III sogar 2:0 geführt, insgesamt wieder 4 Buden gezimmert (Ihab Mansour, 3 x Steve Fontaine) – und trotzdem 4:6 verloren. Die erneute Meisterschaft in der D-Liga ist damit wohl perdu. Jetzt gilt es, sich auf die Hinterbeine zu stellen und eine möglichst gute Endplatzierung anzustreben. Gelegenheiten, das Punktekonto zu füttern, gibt es ja noch reichlich. Hier alle Spiele vom kommenden Sonntag, 14. April:

11.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – SG Wincheringen II (in Liesch)

13.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – SG Wincheringen I (in Liesch)

14.30 Uhr: SG Waldweiler – SV Wasserliesch/Oberbillig I (Hartplatz Waldweiler)

Jugend-Fußball

Unsere Jugendmannschaften sind sehr froh darüber, dass sie seit einigen Wochen wieder auf dem „Liescher“ Rasen trainieren und spielen dürfen. Die F-Jugend macht am Samstag, 13. April, den Anfang; Anpfiff ist um 13 Uhr gegen die JSG Saarburg. Um 17 Uhr trifft dann unsere B-Jugend daheim auf die JSG Trier-Süd. In Könen empfängt unsere E I-Jugend – sie spielt als JSG Könen I – um 11:30 Uhr den SV Mehring und die D-Jugend um 15.00 Uhr den SV Trier-Irsch. Die E III-Jugend – sie spielt als JSG Könen III – muss „reisen“ und trifft um 11 Uhr auf die JSG Ayl II (in Ayl). Gegner der E II (JSG Könen II) ist der SV Filzen-Hamm (in Hamm). Allen Mannschaften drücken wir ganz fest die Daumen!

Schon jetzt beginnen die Verantwortlichen im Jugendbereich mit den Vorbereitungen auf die kommende Saison: Mannschaften werden neu formiert, und neue Jugendtrainer werden gesucht. Denn leider verlassen uns zum Saisonende aus beruflichen oder studienbedingten Gründen einige der bisherigen Trainer. Deshalb unser Appell an alle Fußballbegeisterten, die Interesse an der Weiterentwicklung unserer Jugendabteilung haben und sich dort engagieren möchten: Wer Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hat, wer sich informieren will oder wer spontan bereit ist mitzumachen, kann sich gerne an unseren Jugendleiter Levi Távora Veiga wenden (jugendfussball@sv-wasserliesch.de). Vorab schon mal ein herzliches Dankeschön für die Bereitschaft, uns in diesem wichtigen Bereich zu unterstützen.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 05.04.2019

Ausgerutscht – Punktverluste im Rennen um die Meisterschaft

Die Ambitionen auf den jeweiligen Meistertitel haben am letzten Sonntag sowohl bei der 1. als auch bei der 3. Mannschaft spürbare Dämpfer erhalten. Nur die 2. Mannschaft konnte überzeugen und einen entscheidenden Abstand zwischen sich und die Abstiegsränge legen. Aber der Reihe nach:

Die Erste tut sich grundsätzlich gegen defensiv eingestellte Mannschaften schwer – und gegen die „Vereinigte Elbling-Fraktion“ aus Nittel, Wellen und Temmels ohnehin. Gegen den bis dahin Drittletzten lag das Team nach 72 wenig sehenswerten Minuten sage und schreibe 0:3 hinten. Positiv war, dass man dann endlich gemerkt hat, um was es geht und durch Tore von Daniel Bobinets und Dominic Mainzer (2) immerhin noch den Ausgleich schaffte. Nur deshalb könnte man mit der Partie in Aach und dem Nachholspiel bei der SG Saartal den Abstand zu B-Liga-Primus Freudenburg auf nur 3 Punkte minimieren, wohl gemerkt: könnte. Dafür müssten aber 2 Siege her – und etwas mehr Engagement als zuletzt. Vielleicht hilft ja der Hinweis auf das neue Transparent, das die treuesten Schlachtenbummler auf eigene Kosten angefertigt und am Vereinsheim angebracht haben (eine tolle Aktion). Die Banneraufschrift versichert den Fußballern, dass die Fans hinter ihnen stehen „wie eine Familie“. Und für seine Familie legt man sich normalerweise ja ins Zeug….

Die Dritte hat gegen den SV Filzen-Hamm trotz einer 2:0-Führung und trotz 4 erzielter Treffer von Pascal Knöppel (Doppelpack), Lukas Wegner und Steve Fontaine mit 4:6 verloren. Die Jungs sind zwar immer noch Zweiter der D-Liga, allerdings bereits mit einem Abstand von satten 6 Punkten auf Tabellenführer Tawern III. Wenn man den Meistertitel der letzten Saison wiederholen will, dann gilt auch hier: die Woche über ins Training gehen und sich sonntags reinhauen – sos göt daat néicht meh…

Allein die Zweite hat am letzten Sonntag die blau-weiße Fahne der Viktoria hoch gehalten: 6:1 hieß es gegen die Nitteler Reserve nach Treffern von Eric Jakoby (2), Lukas Köster, Philip Seer, Julian Jakobs und Spielmacher Mahmud Mansour. Mit Platz 7 und jetzt schon 26 Punkten auf dem Haben-Konto ist der Abstieg aus der C-Liga kein Thema mehr, denn es steigen höchstens 2 Mannschaften ab. Und die beiden Letztplatzierten vom Saargau (Kirf und Fisch) haben erst 4 Punkte – wohl gemerkt: zusammen…

Erwähnt sei noch, dass die 1. Mannschaft im Kreispokal gegen Trier-Ehrang wesentlich besser agiert hat als gegen Nittel und auch lange Zeit mithalten konnte. Die 0:3-Niederlage gegen den A-Ligisten und das Ausscheiden waren deshalb kein Beinbruch – solange man in der Meisterschaft am Ball bleibt (s.o.). Hier die nächsten Spiele aller 3 Teams:

Sonntag, 07.04., 11.00 Uhr: SG Saarburg III – SV W‘liesch/O‘billig III (Kunstrasen Saarburg)            13.00 Uhr: SG Saarburg II – SV W‘liesch/O‘billig II (Kunstrasen Saarburg)            14.30 Uhr: SG Aach/Butzw./Newel – SV W‘liesch/O‘billig I (Hartplatz Aach)

Dienstag, 09.04., 19.30 Uhr: SG Saartal II – SV W‘liesch/O‘billig I (Rasenplatz Schoden)

Der Vorstand