Presse

Wochenblatt vom 08.06.2018

100-jähriges Vereinsjubiläum 2019

Das Gerüst für die Veranstaltungen zu unserem 100-jährigen Vereinsjubiläum steht bereits: Wir werden zunächst am 27./28. Juli 2019 das jährliche VG-Turnier als Jubiläumsturnier auf unserem dann abschließend sanierten Sportgelände ausrichten. Im Rahmen dieses Turniers findet auch die offizielle Einweihung des Sportplatzes, des neu angelegten Nebenfeldes und des Essen- und Getränkestandes statt (bisheriger Kiosk), den wir bis dahin neben dem Vereinsheim als festes Gebäude neu errichten wollen (inkl. Getränkelager). Im Oktober 2019 wird es dann in der Mehrzweckhalle einen offiziellen Festakt zum 100-Jährigen geben (inkl. Ehrungen langjähriger Mitglieder) und zusätzlich – als Angebot des Sportvereins für „Jung und Alt“, insbesondere aus Wasserliesch und Oberbillig – ein Konzert mit einer namhaften Band. Dazu mehr, sobald die Verträge unter Dach und Fach sind.

Teilnahme am Trierer Altstadtfest 2018

Der Countdown läuft: In 14 Tagen werden wir (wie bereits angekündigt) erstmals beim Trierer Altstadtfest einen Bierstand betreiben. Das ist Neuland für uns, kann aber bei gutem Verlauf dazu beitragen, dass wir die Ziele, die wir uns für die Sanierung und Weiterentwicklung des Sportgeländes und für das 100-jährige Vereinsjubiläum gesetzt haben (s.o.), auch erreichen werden. Die Standdienste für das 3-tägige Event sind inzwischen (fast) komplett besetzt. Hier ergeht noch einmal die Bitte an unsere Mitglieder und alle Wasserliescher und Oberbilliger Bürger/innen, sich dieses Wochenende vorzumerken (22. – 24. Juni 2018) und uns durch einen Besuch an unserem Stand zu unterstützen. Man hat uns – warum auch immer – einen ziemlich „prominenten“ Standort zugeteilt: Wir stehen in Sichtweite zur Porta Nigra vor der Sparkassenfiliale in der Simeonstraße, sind also gar nicht zur verfehlen. Die Öffnungszeiten unseres Standes geben wir im nächsten Wochenblatt bekannt.

Sponsoren-Tafel im Vereinsheim

Die Umsetzung der laufenden und noch geplanten Aktivitäten stellt organisatorisch und finanziell eine große Herausforderung für den Sportverein dar. Wir sind deshalb dabei, für das Vereinsheim eine Sponsoren-Tafel zu erstellen. Auf dieser Tafel wird symbolisch der frisch sanierte Sportplatz zu sehen sein, unterteilt in 100 Rasenstücke, die man – ebenfalls symbolisch – kaufen kann. Auch mit diesem Geld wollen wir die Finanzierung aller Aktionen im Zusammenhang mit dem Sportplatz und der 100-Jahrfeier gewährleisten. Gleichzeitig möchten wir – und das ist uns ebenso wichtig – mit dafür sorgen, dass die Unterhaltung des Sportgeländes und des Vereinsheims nachhaltig sichergestellt wird. Die Namen der Sponsoren werden auf der Tafel, d.h. auf dem jeweils erworbenen Stück des „Liescher“ Rasens sichtbar angebracht, für 25 € jährlich in „Bronze, für 50 € in „Silber“ und für 100 € in „Gold“. Sobald die Tafel im Vereinsheim hängt, werden die Vorstandsmitglieder sich auf den Weg machen, um Sponsoren zu gewinnen. Die Aktion soll spätestens zu Beginn der neuen Saison starten. Schon jetzt geht ein herzliches Dankeschön an die Fa. Buschmann-Werbung, Trier, deren Senior-Chef Peter Buschmann uns mit seinen Ideen nicht nur bei der Kreation und Herstellung dieser Sponsoren-Tafel unterstützt, sondern auch bei der Gestaltung eines neuen Vereins-Logos und bei allem, was wir für unseren Bierstand am Trierer Altstadtfest benötigen. Auch dazu demnächst mehr (Wochenblatt und Homepage).

Der Vorstand

Wochenblatt vom 25.05.2018

Spiele unserer 3. Mannschaft um die Kreismeisterschaft

Unsere Dritte spielt als Meister der D-Liga Saar auch um die Kreismeisterschaft mit. Die Mannschaft hat 2 Spiele: gegen die SG Langsur II (Meister der D-Liga Trier/Eifel) und den TUS Schillingen II (Meister der D-Liga Mosel/Hochwald). Beide Begegnungen finden auswärts statt, weil unser Platz derzeit wg. der lfd. Sanierungsmaßnahmen leider nicht zur Verfügung steht. Hier die Spiele (bitte auf die ggf. unterschiedlichen Daten/Zeiten achten!):

Samstag, 26.05., 18.00 Uhr: SG Langsur II – SV W’liesch/O’billig III (in Zewen/Kunstrasen)

Wenn wir das 1. Spiel (s.o.) verlieren, dann:

Mittwoch, 30.05., 19.30 Uhr: TUS Schillingen II – SV W’liesch/O’billig III (in Schillingen)

Wenn wir das 1. Spiel (s.o.) gewinnen, dann:

Samstag, 02.06., 18.00 Uhr: TUS Schillingen II – SV W’liesch/O’billig III (in Schillingen)

Wir sollten unsere Jungs bei diesen Spielen mit einer großen Fangemeinde unterstützen.

Teilnahme am Trierer Altstadtfest

Wir haben mehrfach darauf hingewiesen, dass im kommenden Jahr unser 100-jähriges Vereinsjubiläum ansteht. Die Sportplatzsanierung wird bis dahin abgeschlossen sein, dann auch inkl. aller Maßnahmen, die wir ergänzend durchführen wollen. Dazu gehören u.a. das Anlegen einer befestigten Fläche (inkl. Barrieren) als Abtrennung zwischen dem neuen Nebenspielfeld und der verbleibenden Rasenfläche am Radweg sowie dauerhaft installierte Trainerbänke am Hauptplatz. Ferner möchten wir noch vor dem Jubiläumsturnier (Juli 2019) auch den Kiosk am Vereinsheim als festes Gebäude neu errichten.

Und weil das alles – neben unserem ohnehin zu leistenden Eigenanteil an den lfd. Sanierungsmaßnahmen – Geld kostet, hatten wir uns um die Zuteilung eines Bierstands am Trierer Altstadtfest beworben, eigentlich für 2019. Wir haben aber völlig überraschend ein Angebot schon für dieses Jahr bekommen. Auch wenn es uns jetzt einiges an Anstrengung kosten wird, das kurzfristig zu organisieren (allein der Bedarf für die Standdienste liegt bei ca. 80 Personen), haben wir den Vertrag inzwischen unterschrieben – weil man sich eine solche Gelegenheit wohl nicht entgehen lassen darf und (was noch wichtiger ist) weil die Bereitschaft innerhalb des Vereins, auch diese Aufgabe zu stemmen, sehr groß war.

Hier der Termin des Altstadtfestes: Freitag, 22. Juni – Sonntag, 24. Juni 2018. Unser Bierstand wird vor der Sparkassenfiliale in der Simeonstraße stehen, also in Sichtweite zur Porta Nigra und damit an einem ziemlich exponierten Standort. Über weitere Einzelheiten werden wir rechtzeitig informieren (Wochenblatt/Homepage). Wir bitten aber schon heute, sich dieses Wochenende im Kalender anzustreichen – und den Besuch des Altstadtfestes dann natürlich auch für einen Abstecher an den Stand des Sportvereins zu nutzen.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 18.05.2018

Sieg und Niederlage zum Saisonfinale

Die 2. Mannschaft hat ihr letztes Spiel bei der Reserve der SG Nittel/Temmels/Wellen 4:1 gewonnen und die Saison auf Platz 6 der C-Liga beendet. Auf dem neuen Rasenplatz in Temmels sicherten Sven Skiba, Andi Adam, Thomas Heckmann und Daniel Ludwig mit ihren Toren einen Sieg, der leicht hätte höher ausfallen können, bei dem aber zu spüren war, dass die Jungs nicht böse sind, wenn jetzt erst mal für knapp 2 Monate (Fußball-)Ruhe herrscht.

Unsere Erste hat die Saison beim B-Liga-Dritten Nittel/Temmels/Wellen I mit einer 0:2-Niederlage und damit als Tabellenvierter abgeschlossen. Die immer noch ersatzgeschwächte Mannschaft konnte dabei lange Zeit mithalten, musste aber nach einem Doppelschlag „die Waffen strecken“ (68. und 70. Minute). Sei’s drum. Denn auch hier kommt die anstehende Sommerpause mehr als gelegen, um Abstand zu gewinnen und Kraft zu tanken für die nächste Saison – eine Saison, die mit der Vorbereitung Anfang Juli schon wieder beginnt und die 2019 in unser Jubiläumsjahr zum 100-jährigen Bestehen münden wird. Zu diesem Jubiläum und den geplanten Veranstaltungen demnächst mehr an dieser Stelle.

Sanierung des Sportgeländes

Der 1. Bauabschnitt (BA) unserer Sanierungsmaßnahmen (Nebenplatz) ist abgeschlossen, inkl. der zwischenzeitlich durchgeführten Nacharbeiten (nochmaliges Säen, Düngen etc.). Dieses neu angelegte Nebenfeld und die erstmals dort installierten Zaunanlagen wurden mittlerweile auch formell abgenommen. Der Platz wird ca. Mitte Juni wieder bespielbar sein.

Mit dem 2. BA, der Sanierung des Hauptplatzes, wurde wie vorgesehen unmittelbar nach dem letzten Heimspiel begonnen. Dabei haben wir uns mit der beauftragten Firma auf die ursprünglich vorgesehene Ausführung verständigt: Wegen des immer noch robusten Bewuchses wurde auf das vollständige Abfräsen der Grasnarbe verzichtet, auch weil dies andernfalls für alle Mannschaften hinsichtlich der Fertigstellung und Verfügbarkeit des Platzes evtl. zu Problemen bis weit in die nächste Saison hinein geführt hätte. Das Terrain wurde jetzt komplett vertikutiert und aerifiziert, d.h. gegen die vorhandene Bodenverdichtung und damit zur Verbesserung des Luft- und Wasserhaushalts grundtief aufgelockert. Dabei wurden gleichzeitig sämtliche Unebenheiten durch das Aufbringen und Verfüllen erheblicher Bodenmassen beseitigt. Anschließend hat die Firma die Gesamtfläche wieder neu eingesät und gedüngt, d.h. auch hier sind die notwendigen Arbeiten bereits bis auf die Fertigstellungspflege abgeschlossen. Wichtig ist: Der Platz wird Ende Juli wieder bespielbar sein. Und was ebenfalls wichtig ist: Alle Maßnahmen wurden und werden in enger Abstimmung mit der Orts- und der Verbandsgemeinde umgesetzt.

Weil wir auch noch vorhaben, den Kiosk am Vereinsheim als festes Gebäude neu zu errichten und gleichzeitig um ein Getränkelager zu erweitern, wird die offizielle Einweihung des insgesamt sanierten und neu gestalteten Sportgeländes erst im Rahmen unseres Turniers zum 100-jährigen Jubiläum erfolgen (Juli 2019). Dazu aber – wie gesagt – demnächst mehr an dieser Stelle.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 11.05.2018

9 Punkte, 27 Tore – und wieder eine Meisterschaft unter Dach und Fach

Unsere 3. Mannschaft hat es geschafft: Mit einem 5:0-Sieg gegen Trier-Irsch II hat sie sich die Meisterschaft in der D-Liga Saar gesichert und damit nach der 1. Mannschaft (2015) und der 2. Mannschaft (2016) den 3. Titel in 3 Jahren für den SV Viktoria geholt. Torschützen im „Endspiel“ waren Martin Jedrzejczyk (2), Thomas Heckmann, David Ganye und Julian Weber. Nach dem Schlusspfiff brachen alle Dämme: Mit Sektdusche, blau-weißen Bengalos und dem Überreichen der Meisterschale wurde alles geboten, was zu einer solchen Feier gehört. Sogar eine Torjägerkanone hatte man für Thomas Heckmann parat, dessen 28 Saisontreffer wirklich Spitze sind. Auch an dieser Stelle noch einmal Glückwunsch an alle Spieler und an Dennis Reski, der die Truppe durch eine am Ende maximal erfolgreiche Saison geführt hat. Aufsteigen können die Jungs trotz Meisterschaft nicht, weil wir sonst mit 2 Teams in der C-Liga Saar antreten würden – und das verbieten die Statuten.

Die 2. Mannschaft hat der Dritten auf ihre Art gratuliert und den FC Kommlingen – einst „Angstgegner“ sogar unserer 1. Mannschaft – mit sage und schreibe 12:0 auf die Höhen des Tälchens verabschiedet. Für die Torflut verantwortlich waren Pascal Knöppel (5), Thomas Heckmann (3), Stefan Bieck (2), Marc Zimmer und Daniel Ludwig. Selbst bei einer Niederlage im letzten Spiel wird das Team Rang 6 in der C-Liga Saar behaupten – das ist im 2. Jahr nach dem Aufstieg eine mehr als respektable Platzierung. Der Glückwunsch geht hier an Jens Schumacher für seine Aufbauarbeit und an den neuen Trainer Achim Philipps. Er hat die nicht immer leichte Aufgabe, das „Mittelstück“ zwischen Erster und Dritter zu coachen, in der Winterpause übernommen und bisher erfolgreich gelöst.

Die 1. Mannschaft wollte sich dann nicht lumpen lassen: Sie hat mit ihrem 7:1-Sieg gegen Trier-Irsch nicht nur den Dreifach-Erfolg des letzten Wochenendes abgerundet, sondern auch den 4. Platz in der B-Liga gesichert. Getroffen haben dabei Tobi Dres (2), Marvin Mayer (2), Robin Zimmer, Dominic Mainzer und Arsalan Raminforouz mit seinem 1. Treffer im 25. Saisonspiel (et as och Zéit gin…). Mit diesem Sieg und dem Superwetter war der ideale Rahmen für die Saisonabschlussfeier aller Mannschaften und Abteilungen gegeben. Bei Fassbier, Bratwurst und Schwenkbraten hat Chefcoach Carlo Lambert, dem der Dank für eine insgesamt erfolgreiche Saison gilt, die Parole ausgegeben, dass wir in der nächsten Spielzeit ebenso gut abschneiden werden wie in dieser, wie er sagt: mindestens. Wir werden jedenfalls (Stand heute) erneut und damit schon in der 4. Saison mit 3 Teams antreten. Denn es sind weiterhin gut 50 Fußballer zwischen 18 und 35 Jahren (plus „Oldi“ Christian Albrecht), die offenbar Spaß daran haben, beim SV W-O zu kicken. Das ist für einen kleinen und immer noch eigenständigen Verein bzgl. Organisation und Finanzierung zwar eine Herausforderung, aber auch ein Zeichen dafür, dass die (ehrenamtliche) Arbeit sich lohnt.

Hier die Begegnungen des letzten Spieltages (beide in Temmels; die Dritte hat spielfrei):

Samstag, 12.05., 17.30 Uhr: SG Nittel/Temmels/Wellen II – SV Wasserliesch/Oberbillig II

Sonntag, 13.05., 14.30 Uhr: SG Nittel/Temmels/Wellen I – SV Wasserliesch/Oberbillig I

Über die laufende Sanierung unseres Hauptplatzes berichten wir im nächsten Wochenblatt.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 04.05.2018

Tawerner Bilanz: Zwei Niederlagen – und ein sehr wichtiger Sieg

Die 1. Mannschaft musste auch in Tawern ersatzgeschwächt antreten und hat sich mit dem 0:3 beim Tabellenführer dennoch halbwegs ordentlich aus der Affäre gezogen. Eine wirkliche Siegchance bestand dabei kaum, aber egal – der Zug Richtung Platz 1 und 2 der B-Liga war ohnehin schon seit der Niederlage in Saarburg abgefahren. Es wird wohl wieder Platz 4.

Die 2. Mannschaft konnte bei der Tawerner Reserve – die ist immerhin Zweiter der C-Liga und Aufstiegsaspirant – bis zur Pause mithalten. Da stand es noch 1:1. Ein wieder mal unnötig verursachter Elfer führte dann zum 1:2 (54. Minute) – und der Käse war gegessen. 1:6 hieß es am Ende. Schade für die Jungs, aber kein Beinbruch. Sie halten vor ihren beiden letzten Partien immer noch Rang 6.

Nur die 3. Mannschaft hat in Tawern gepunktet und damit die Chance auf die Meisterschaft in der D-Liga gewahrt. Aber es war eng, sehr eng: 0:1 stand es zur Halbzeit, und noch bis zur 85. Minute war man gegen Tawern III mit 1:2 hinten, ehe David Ganye der umjubelte Ausgleich gelang. Er hatte schon per Kopf zum 1:1 getroffen (55.). Und dann kam kurz vor Schluss einer, der das ganze Spiel über geackert hatte für drei, dem das Unentschieden nicht reichte, einer, der unbedingt gewinnen und damit die Titelchance wahren wollte: Philipp Lutz. Wie er in der 89. Minute aus knapp 15 Metern den Ball nach einem Eckball per Kopf zum 3:2 ins Tawerner Gehäuse wuchtete, das war ein Erlebnis. Dass Marcel Freese in der Nachspielzeit dann noch das 4:2 gelang, passte ins Bild, denn gerade er als Kapitän und Leichtgewicht Mahmud Mansour als Spielgestalter gehörten wie Philipp Lutz mit ihrem unbedingten Siegeswillen zu den absoluten Matchwinnern.

Hier die Begegnungen des jetzt anstehenden vorletzten Spieltages (alle zu Hause):

Freitag, 04. Mai, 19.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – SV Trier-Irsch II

Samstag, 05. Mai, 18.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – FC Kommlingen

Sonntag, 06. Mai, 14.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – SV Trier-Irsch I

Weil der letzte Spieltag auswärts stattfindet (13. Mai; die Dritte hat dann spielfrei, die Zweite und die Erste spielen in Nittel), feiern wir schon am Sonntag nach dem Heimspiel der Ersten den Saisonabschluss. Während des Spiels gibt es Speisen und Getränke zu den gewohnten Preisen. Nach der Partie sind dann alle aktiven Fußballer, die Trainer und Betreuer – auch aus dem Jugendbereich und den übrigen Abteilungen des Vereins – sowie unsere treuesten Anhänger herzlich eingeladen, es sich bei Fassbier, Bratwurst und Schwenkbraten gemütlich zu machen. Wir wollen eine schon jetzt rundum erfolgreiche Saison gemeinsam beschließen.

Vielleicht können wir dabei ja tatsächlich nach 2015 (1. Mannschaft) und 2016 (2. Mannschaft) wieder eine Meisterschaft feiern. Dafür ist es aber zunächst wichtig, dass am heutigen Freitagabend möglichst viele Fans unsere 3. Mannschaft unterstützen und die Burschen in ihrem letzten Saisonspiel (hoffentlich) zum entscheidenden Sieg tragen.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 27.04.2018

„De Liescher Wiss“ als entscheidender Faktor: 3 Heimspiele – 3 Siege

Dass unsere Mannschaften auf heimischem Terrain in der Regel eine Klasse besser spielen als auswärts, haben sie am letzten Sonntag wieder mal eindrucksvoll bewiesen: Trotz einiger Ausfälle und trotz der deshalb zwangsläufig durchmischten Aufstellungen war unser Rasen, „de Liescher Wiss“, erneut Garant für 3 ziemlich glatte Siege und 9 wichtige Punkte.

Die 3. Mannschaft brauchte als Tabellenführer der D-Liga allerdings einige Zeit, um die Wincheringer Reserve zu schlagen: Bis zur 53. Minute stand es 0:1, ehe Thomas Heckmann der Ausgleich gelang und Martin Jedrzejczyk (74.), Mahmud Mansour (81.) und der jüngste Adam (Christian; 87. Minute) den späten, aber verdienten 4:1-Sieg sicherstellten. Bei nur noch zwei ausstehenden Spielen (in Tawern, daheim gegen Trier-Irsch) und rechnerisch 2 bzw. 4 Punkten Vorsprung auf Kernscheid und Krettnach steht das Meisterschaftstor jetzt wirklich sperrangelweit offen. Nach der im Vorjahr knapp verpassten Meisterschaft wären unsere Jungs diesmal auch an der Reihe. Parole deshalb weiterhin: Daumen drücken!

Die 2. Mannschaft hat die Schlappen in Saarburg und gegen Kirf wettgemacht und gleich den halben Saargau geschlagen: Die SG Wincheringen/Merzkirchen/Palzem, wohlgemerkt: deren Erste, wurde nach einem konzentrierten und deshalb sehenswerten Spiel mit 4:0 besiegt. Torschützen waren Pascal „Turbo“ Knöppel (2), Lukas Köster und „Altstar“ Steve Fontaine. In den letzten 3 Spielen (ebenfalls in Tawern, gegen Kommlingen und in Nittel) sollte es möglich sein, Rang 6 zu halten – was im 2. Jahr nach dem Aufstieg in die C-Liga eine mehr als ordentliche Platzierung wäre.

Die 1. Mannschaft hat es wieder mal spannend gemacht: Gegen die starken Eurener Kooben musste zweimal der Ausgleich hingenommen werden, ehe Dominic Mainzer mit seinem 2. Treffer das Siegtor zum 3:2 gelang. Wenn der Bursche trifft, dann oft per Kopf und gleich doppelt – das war schon bei den knappen 3:2-Siegen gegen Krettnach und in Wawern so. Stark. Die frühe Führung hatte Marvin Meyer erzielt (2.). Auch wenn der Berichterstatter meist auf Einzelkritik verzichtet, muss er diesmal doch einen weiteren Namen nennen: Christian „Ali“ Albrecht. Was der noch immer an Einsatz, Cleverness und Spielkultur auf den Platz bringt, ist nicht nur bemerkenswert, sondern mit Blick auf sein Geburtsdatum schier unglaublich. Und weil man das bei Männern ja schreiben darf: Er wird am 20. Mai sage und schreibe 45 Jahre alt. Hut ab, Christian! Hoffentlich kann er in den schweren Endspurt-Partien beim B-Liga-Primus Tawern, gegen Trier-Irsch und zum Ultimo beim Dritten in Nittel dabei sein.

Was zunächst aber folgt, ist wieder das Wochenende „Alles Tawern – oder was?“:

Samstag, 18.00 Uhr: SV Tawern III – SV Wasserliesch/Oberbillig III

Sonntag, 12.30 Uhr: SV Tawern II – SV Wasserliesch/Oberbillig II

Sonntag, 14.30 Uhr: SV Tawern I – SV Wasserliesch/Oberbillig I

Mal sehen, ob bei den durchweg favorisierten Tawerner Teams etwas zu holen ist. Noch ein Hinweis: Den Saisonabschluss feiern wir wie immer gemeinsam nach dem letzten Heimspiel der 1. Mannschaft, diesmal am Sonntag, 06. Mai. Näheres dazu im nächsten Wochenblatt.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 20.04.2018

Saarburg war diesmal ein (zu) heißes Pflaster

Die Trauben an der Saar hingen am letzten Sonntag dann doch etwas zu hoch: Unsere 3 Teams blieben gegen die Spielgemeinschaft Saarburg/Serrig I bis III erstmals ohne jeden Torerfolg und mussten deshalb mit nur einem von 9 möglichen Punkten die Heimreise antreten. Schade, aber solche Sonntage gibt’s.

Die 3. Mannschaft erkämpfte sich dabei immerhin ein 0:0 und konnte so die Führung in der D-Liga behaupten. Wenn die jetzt noch ausstehenden 3 Spiele gewonnen werden, kann es diesmal tatsächlich mit der Meisterschaft klappen.

Die 2. Mannschaft kam beim 0:7 gegen die Saarburger Reserve böse unter die Räder. Dass der Schiri bei 3 Toren eine eindeutige Abseitsposition „übersehen“ hat, unsere Jungs beim Stand von 0:4 mit einem (vertretbaren) Elfmeter zum 0:5 bestrafte und dann zusätzlich durch 2 nicht zwingend notwendige Platzverweise noch vor der Pause auf 9 Mann reduzierte – all das lässt der Berichterstatter lieber unerwähnt, weil man ja Schiedsrichter grundsätzlich nicht kritisieren darf.

Die 1. Mannschaft geriet in der letzten der 3 Begegnungen Saar gegen Mosel nach einer spielerisch und kämpferisch sehr guten ersten Halbzeit durch ein unnötiges Gegentor in der 50. Minute ziemlich aus dem Tritt, versuchte aber bis zum Schluss, zumindest noch den Ausgleich zu erzielen. Vergeblich. Die Saarburger retteten den knappen 1:0-Vorsprung am Ende mit Spielverzögerungen, andere sagen: mit Glück und Geschick, über die Zeit. Der 2. Platz in der B-Liga muss damit wohl abgeschrieben werden, dennoch bleibt die Saison insgesamt spannend, weil es für alle 3 Mannschaften in den restlichen Partien immer noch um Platzierungen zwischen Rang 1 und 5 ihrer jeweiligen Ligen geht.

Hier die am kommenden Sonntag anstehenden Heimspiele (zeitliche Änderungen vorbehalten):

11.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – SG Wincheringen II

13.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – SG Wincheringen I

15.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – TUS Trier-Euren I

Wir hoffen auf schönes Wetter, „ein volles Haus“ – und möglichst viele Punkte.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 13.04.2018

Mit gut gefüllten Punkte-Körbchen zum „Showdown“ nach Saarburg

Unsere 3 Teams haben in den letzten 6 Spielen stolze 16 von 18 Punkten geholt. Respekt. Am Sonntag treten die Burschen jetzt mit Mann und Maus in Saarburg an, wobei es dort für die Erste zum wohl vorentscheidenden Gipfeltreffen um die Vizemeisterschaft der B-Liga kommt. Aber der Reihe nach:

Für die 1. Mannschaft gab es zunächst einen 3:2-Zittersieg im Nachholspiel bei der SG Wawern/Kanzem. Torschützen im „Wawerner Bruch“ (der Name geht sicher auf diesen unsäglichen Braschenplatz zurück) waren Philipp Seer und Dominic Mainzer, der erneut mit einem Doppelpack den so wichtigen Dreier sicherte. Am Sonntag lief es dann beim 3:1 gegen den VfL auch spielerisch um vieles besser. Eingenetzt haben dabei Marvin Mayer, Jan Baudner und Julius Jost. Durch diesen 5. Sieg im 5. Spiel nach der Winterpause und die Ergebnisse der Konkurrenten (allein Tabellenführer Tawern hat in 3 Spielen 8 Punkte liegen lassen) ist unsere Truppe als Vierter mit 43 Punkten jetzt auf Tuchfühlung mit dem Spitzen-Trio Tawern (48), Saarburg (47) und Nittel (45). Mit einem Sieg in Saarburg könnte man den Abstand zum jetzigen Zweiten bis auf einen Punkt verkürzen. Eine Herkulesaufgabe, aber…

Die 2. Mannschaft hat im Nachholspiel bei der Ersten der SG Wiltingen/Oberemmel mit viel Einsatz ein achtbares 0:0 erreicht und dann zuletzt in einer auch spielerisch ansprechenden Partie die VfL-Reserve zu Hause verdient mit 6:2 besiegt. Torschützen waren Stefan Bieck, Julian Jakobs, Roman Hirchenhein, Rafael Gruszecki, Andi Adam und Eric Jakoby. Die Jungs sind damit bereits auf Platz 6 der C-Liga geklettert. Das kann ruhig so weitergehen…

Die 3. Mannschaft ist in ihrem Nachholspiel bei der SG Wawern/Kanzem II mit der Wawerner Buckelpiste besser klar gekommen und hat dort ein deutliches 5:0 erzielt. Goalgetter waren (bei einem Eigentor der Gastgeber) Eugen Reichert, Michael Wandernoth, Thomas Heckmann und Philipp Dostert. Gegen den VfL III gab es dann erneut einen 7:1-Kantersieg mit Toren von Philipp Schumacher, David Ganye und Thomas Heckmann, der mit sage und schreibe 5 Buden seine Saisonbilanz auf 24 Treffer hochschrauben konnte. Super, Thomas!

Am Sonntag (15. April) geht es jetzt auf dem Kunstrasen in Saarburg in den Begegnungen bei den Mannschaften der SG Saarburg/Serrig für unsere Dritte um die Behauptung der Tabellenführung in der D-Liga, für die Zweite um die Sicherung des Mittelfeldrangs in der C-Liga und für die Erste um (fast) alles – siehe oben. Hier die Spiele im Einzelnen:

11.00 Uhr: SG Saarburg Serrig III – SV Wasserliesch/Oberbillig III
13.00 Uhr: SG Saarburg/Serrig II – SV Wasserliesch/Oberbillig II
15.00 Uhr: SG Saarburg/Serrig I – SV Wasserliesch/Oberbillig I

Wer Zeit und Lust hat, sollte am Sonntag den Brotbeutel schnüren und einen Tagesausflug in den Saarburger Kammerforst machen – eine möglichst große Fangemeinde wäre für unsere Burschen, die in allen 3 Spielen gegen eine gut oder sogar besser platzierte Saarburger Mannschaft antreten müssen, gewiss sehr hilfreich.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 06.04.2018

Es läuft weiter rund – bis auf einige „Unwuchten“

Die 3. Mannschaft hat ihr Heimspiel gegen die Ayler Reserve erst in der letzten halben Stunde, dann aber noch deutlich mit 4:1 gewonnen. Torschützen waren Thomas Heckmann, Eugen Reichert und Julian Weber (2). Beim 2:2 im Nachholspiel gegen die SG Langsur III musste dann sogar ein zweimaliger Rückstand aufgeholt werden. Getroffen haben dabei Pacal Knöppel und erneut Eugen Reichert. Hier heißt es für die nächsten Begegnungen (und den Trainingseifer): „Obacht, Gesellen!“ – nicht dass die lange gehaltene Tabellenführung der D-Liga am Ende doch wieder in Gefahr gerät. Immerhin sind noch 7 Spiele zu bestreiten.

Die 2. Mannschaft hatte zuletzt nur die Partie gegen den C-Liga-Primus aus Ayl auf dem Programm und musste sich dabei mit 0:2 geschlagen geben. Kein Beinbruch. Es gilt jetzt, in den beiden schweren Spielen bei der Wiltinger Ersten und daheim gegen die VfL-Reserve möglichst einen Mittelfeldplatz zu sichern. Danach wird man sehen, was noch geht.

Die 1. Mannschaft hat in 2 Spielen 6 Punkte eingefahren – dabei aber einiges an vor-österlichem Beistand für die beiden Siege gebraucht: Am Palmsonntag waren ein Eigentor des Gegners und eine Energieleistung von Julius Jost (mit anschl. Abstaubertor durch Daniel Bobinets) Garant für ein glückliches 2:1 gegen Butzweiler. Im Nachholspiel gegen Krettnach wurde dann mittwochs vor Ostern kämpferisch einiges zugelegt – anders wäre die Partie, bei der man bis zur 82. Minute mit 1:2 hinten lag, wohl auch in die Hose gegangen. Durch zwei sehenswerte Kopfballtore von Dominic Mainzer konnte die Begegnung in den letzten 8 Minuten noch in einen enorm wichtigen 3:2-Erfolg gedreht werden: Wir sind dadurch im Rennen um die Vize-Meisterschaft der B-Liga hinter dem vermutlichen Meister aus Tawern noch immer mit „am Set“, zusammen mit Saarburg, Nittel und Freudenburg.

Der Bericht über die Nachholspiele der Zweiten in Wiltingen sowie der Ersten und der Dritten in Wawern (letzten Dienstag bzw. Donnerstag nach Redaktionsschluss) folgt in der nächsten Ausgabe des Wochenblatts.

Hier die Spiele für den anstehenden Heimspiel-Sonntag:

So., 08. April, 11.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – VfL Trier III
13.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – VfL Trier II
15.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – VfL Trier I

Mitgliederversammlung vom 23. März 2018

Unsere Jahreshauptversammlung war wie immer gut besucht und ist harmonisch verlaufen. Ehrenmitglied Friedbert Berens, der die Neuwahl des Präsidiums durchführte, dankte dem gesamten Vorstand für die Arbeit der letzten Wahlperiode. Sitzungsleiter Hubert Ludwig bedankte sich bei den Abteilungsleitern für ihren Einsatz und ihre Berichte, besonders bei Jens Schumacher (bisher Abteilungsleiter Fußball und Trainer der 2. Mannschaft) sowie bei Lars Feiten (bisher Jugendleiter), die ihre Arbeit über etliche Jahre mit viel Engagement und Verantwortungsbewusstsein wahrgenommen, jetzt aber nicht mehr für diese Posten kandidiert haben, ebenso wie die bisherigen Beisitzer Johann Thies und Ricardo van Wijngaarden. Er gab zudem einen Ausblick auf das Jubiläumsjahr 2019, in dem der Verein sein 100-Jähriges feiern wird. Hier das Ergebnis der Vorstandswahlen (Periode 2018 – 2020):

Präsidium: Ewald Hillen, Dirk Linn, Hubert Ludwig
1. Kassierer: Winfried Theisen
1. Geschäftsführer: Dennis Reski
2. Kassierer: Stefan Bieck
2. Geschäftsführer: Florian Rath
Jugendleiter: Levi Távora Veiga
Abt.-Leiter Fußball: Timo Knöppel
Abt.-Leiter Tischtennis: Karl-Josef Hild
Abt.-Leiter Lauftreff: Klaus-Peter Breser
Abt.-Leiter Badminton: Patrick Reifer
Beisitzer: Andreas Adam und Jens Schumacher

Zu Kassenprüfern gewählt wurden Dominik Schuh und Christoph Zimmer.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 23.03.2018

Der erste Heimspiel-Sonntag im neuen Jahr steht an – sofern das Wetter mitspielt….
Auch die beiden Partien, die für letzten Sonntag in Wawern geplant waren (Erste und Dritte), wurden witterungsbedingt wieder kurzfristig abgesagt. Die sog. „englischen Wochen“ mit außerplanmäßigen Nachholspielen werden sich in nächster Zeit also häufen. Zunächst bleibt aber zu hoffen, dass Petrus ein Einsehen hat und dass am Sonntag die ersten Heimspiele für dieses Jahr auch tatsächlich (wie angekündigt) bei strahlendem Sonnenschein stattfinden können.

Hier alle Begegnungen, die bis Mitte nächster Woche lt. Plan vorgesehen sind:

So., 25.03., 12.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – SV Ayl I
So., 25.03., 14.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – SG Butzweiler I
So., 25.03., 16.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – SV Ayl II
Mi., 28.03., 20.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – SV Krettnach I (Nachholspiel)
Do., 29.03., 19.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – SG Langsur III (Nachholspiel)

Für Sonntag hoffen wir wieder auf einen 9-Punkte-Spieltag – was zu Hause und mit entsprechender Unterstützung von außen ja vielleicht sogar möglich ist. Die schwerste Partie hat dabei unsere Zweite gegen den Tabellenführer der C-Liga, den SV Ayl I, zu bestreiten.

Mitgliederversammlung

Wir laden noch einmal alle Mitglieder zu unserer heutigen Jahreshauptversammlung ein (23. März, 20.00 Uhr, Gasthaus „Keglerstuben“), die mit folgende Tagesordnung stattfinden wird:

1. Begrüßung und Totengedenken
2. Bericht des Vorstands
3. Berichte der Abteilungen
4. Bericht des Kassierers
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Wahl eines Versammlungsleiters
7. Entlastung des Vorstands
8. Neuwahl des Vorstands
9. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
10. Verschiedenes

Der Vorstand