Wochenblatt vom 29.09.

Wie im richtigen Leben: Manchmal läuft es – manchmal nicht

Die Erste hat durch einen 4:1-Erfolg „Auf der Fidei“ den Anschluss an die führenden Teams
aus Tawern und Saarburg gewahrt. Bei der SG Butzweiler/Newel/Aach haben diesmal Tobi
Dres (2), Steve Fontaine und Daniel Bobinets eingelocht. Der Sieg war deshalb wichtig, weil
die nächsten 5 Begegnungen es in sich haben: dreimal in Trier (VfL, Euren, Irsch),
dazwischen zu Hause gegen Saarburg und Tawern. Aber unsere Jungs sind nach 7 Partien
noch ungeschlagen und können diese Spiele deshalb mit breiter Brust angehen. Vielleicht
wird es ja ein „Goldener Oktober“.

Die 2. Mannschaft ist innerhalb von 4 Tagen aus dem Tritt geraten: Dem vermeidbaren 1:2 in
Könen nach 2 unnötigen Platzverweisen folgte am letzten Sonntag eine deutliche 0:7-
Klatsche beim Meisterschaftsanwärter in Ayl. Es gilt jetzt, schnell wieder die Kurve zu
kriegen und vor allem spielerisch an die 4 Auftaktsiege anzuknüpfen. Denn noch ist Polen
nicht verloren – als Vierter hat man nach wie vor Blickkontakt zur Tabellenspitze der C-Liga.

Die Dritte marschiert seit Ende August unbeirrt von Sieg zu Sieg und behauptet sich
weiterhin an der Spitze der D-Klasse. Diesmal gab es ein glattes 3:0 bei der Ayler Reserve.
Neben Thomas Heckmann und Michael Wandernoth war erstmals „der kleine Weber“
erfolgreich: Julian Weber traf unter den Augen seines großen Bruders Lukas, der sich wegen
seiner carton rouge (in Könen erstritten…) einen Ruhetag gönnte.

Wegen der Ferienausgabe hier die beiden nächsten Spieltage unserer Teams:

Sonntag, 01. Oktober
11.00 Uhr: VfL Trier III – SV Wasserliesch/Oberbillig III
13.00 Uhr: VfL Trier II – SV Wasserliesch/Oberbillig II
15.00 Uhr: VfL Trier I – SV Wasserliesch/Oberbillig I

Sonntag, 08. Oktober
11.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig III – SG Saarburg/Serrig III
13.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig II – SG Saarburg/Serrig II
15.30 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – SG Saarburg/Serrig I

Spenden-Aktion

Die Spenden-Aktion, mit der wir unseren Eigenanteil an der Sanierung des Sportgeländes
aufbringen möchten, lief im ersten Monat gut, tritt im Moment aber etwas auf der Stelle.
Deshalb noch einmal der Hinweis: Wer uns helfen will, der kann über www.volksbank-trier.de
oder über unsere Homepage (www.sv-wasserliesch.de) online spenden. Das Projekt ist dort
unter „Viele schaffen mehr“ zu finden. Oder man überweist seine Spende mit dem
Stichwort „Sportplatz“ auf unser Vereinskonto bei der Sparkasse Trier: IBAN DE51 5855
0130 0094 0012 86. Wichtig: Die Volksbank legt schon ab einer 5-€- Spende 10 € dazu.

Der Vorstand