News

Wochenblatt vom 23.09.2022

St. Aper – ein Schutzpatron im wahrsten Sinne des Wortes

Die Kirmestage waren zwar kühl, aber wider Erwarten (fast) regenfrei. Es gab sogar etliche Abschnitte, in denen sich die Sonne blicken ließ. Und die Fußballer haben, wie sich das am Patronatsfest gehört, aber nicht immer machbar ist, zwei deutliche Siege eingefahren. Über beides – das Wetter und die Spielverläufe – hat diesmal wohl St. Aper seine schützende Hand gehalten.

Die 3. Mannschaft konnte rundum überzeugen. Beim nie gefährdeten 7:2-Erfolg gegen die Reserve der Spielgemeinschaft Wincheringen trugen sich Serhat Günay und „Altstar“ Steve Fontaine jeweils doppelt und Arsalan Raminforouz gleich mit einem Dreierpack in die Torschützenliste ein. Mit diesem Kantersieg wurde nicht nur der 4. Platz in der D-Liga Saar gehalten, sondern auch die Perspektive auf eine dauerhafte Mitgliedschaft im Verein „Oberes Tabellendrittel“ wesentlich verbessert.

Auch die 1. Mannschaft wusste gegen die Erste der Vereinigten aus Wincheringen, Merzkirchen und Palzem (fast) im gesamten Spielverlauf zu überzeugen. Nach den frühen Treffern von Tobi Dres und Lukas Wegner (5. und 10. Minute) sah es nach einem lockeren Sieg aus. Allerdings brachte der dann zu schnell gefallene Anschlusstreffer zum 2:1 (16.) ein wenig Sand ins Getriebe – zumindest hinsichtlich der Torausbeute und der Absicht, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Es dauerte schließlich bis in die letzte Viertelstunde hinein, ehe Philipp Seer mit seinen beiden Toren in der 75. und 90. Minute doch noch für ein klares 4:1 sorgte. Für „Fibi“ Seer  waren das in den bisher 5 Saisonspielen schon seine Treffer 6 und 7. Er führt damit die interne Goalgetter-Liste vor Tobi Dres an, der bis jetzt fünfmal eingelocht hat. Beide tragen mit ihren Toren dazu bei, dass auch die Erste in der B-Liga Saar inzwischen Rang 4 belegt.

Die 2. Mannschaft war an der Kirmes spielfrei; sie konnte sich also unbeschwert und ausgiebig der gebotenen Auswahl an Speisen und Getränken widmen. Jetzt aber müssen wieder alle Teams antreten und zwar zu folgenden Begegnungen:

Sonntag, 25. September 2022

11.00 Uhr:      SG Saarburg III – SV Wasserliesch/Oberbillig III

13.00 Uhr:      SG Saarburg II – SV Wasserliesch/Oberbillig II

14.30 Uhr:      SV Wasserliesch/Oberbillig I – SV Eintracht Trier II

Hinweis: Für das Spiel der 1. Mannschaft gegen die Reserve der Trierer Eintracht, den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten der B-Liga, wurde das Heimrecht getauscht. Die Partie sollte laut Spielplan eigentlich im Trierer Moselstadion ausgetragen werden, findet jetzt aber daheim in Liesch statt. Umso wichtiger und willkommener sind für diesen „Kracher“ möglichst viele Zuschauer*innen. Überhaupt freuen sich unsere Fußballer immer und bei jedem Spiel über die Unterstützung von außen, weil sie wesentlich zur Motivation beiträgt. Das gilt auch für die Jungs der Zweiten und der Dritten. Deshalb sagen wir auf diesem Weg mal ein herzliches Dankeschön allen, die Sonntag für Sonntag ganz einfach „dabei“ sind.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 16.09.2022

Langsam läuft es rund: 4 von 6 Punkten auf fremdem Platz

Der letzte Spieltag verlief zufriedenstellend, weil die 1. Mannschaft sich an der Ayler Kupp den ersten Auswärtssieg gesichert hat und auch die 3. Mannschaft dort punkten konnte. Die 2. Mannschaft war spielfrei.

Für die Dritte wäre beim 1:1 gegen die Ayler Reserve mehr drin gewesen. Aber einige Bälle wurden unnötig verloren und etliche Angriffe nicht konsequent zu Ende gespielt. Deshalb fing die Truppe sich nach der 1:0-Führung durch Serhat Günay folgerichtig auch noch den Ausgleich und musste sich mit einem Remis zufriedengeben. Wenn man sich dauerhaft im oberen Tabellendrittel der D-Liga festsetzen will, müssen am Sonntag beim Obermosel-Derby gegen die Wincheringer Reserve 3 Punkte her. Wir werden sehen.

Die Erste begann auf dem Ayler Naturrasen druckvoll, ließ aber in dieser Anfangsphase einige hochkarätige Chancen aus. Erst 2 Eigentore der Heimmannschaft noch vor der Pause wirkten wie der „Dosenöffner“ für einen überzeugenden und dann auch in dieser Höhe verdienten 7:0-Auswärtssieg. Den Schlusspunkt zum 7:0 kurz vor Spielende setzte auch hier Serhat Günay, der sich beim Spiel der Dritten offenbar eingeschossen hatte. Zuvor war Philipp „Fibi“ Seer zwischen der 51. und 78. Minute mit den Toren drei bis sechs ein lückenloser Viererpack gelungen. Reife Leistung.

Am Kirmessonntag, 18. September, stehen jetzt für die Dritte und die Erste Heimspiele an (die 2. Mannschaft hat erneut spielfrei):

12.30 Uhr:      SV Wasserliesch/Oberbillig III – SG Wincheringen/Palzem/Merzkirchen II

14.30 Uhr:      SV Wasserliesch/Oberbillig I – SG Wincheringen/Palzem/Merzkirchen I

Für das gewohnte Angebot an Speisen und Getränken „op der Liescher Wiss“ sorgt wie immer unser Wies’n-Wirt Winni Theisen mit seiner Theken-Crew.

Präsenz des Sportvereins an der St. Aper-Kirmes

Wir freuen uns mit den anderen Vereinen und der Dorfgemeinschaft, dass wir nach der (zumindest vorübergehend) überstandenen Corona-Zeit endlich wieder gemeinsam Kirmes feiern können. Der Sportverein wird an allen 4 Tagen seinen traditionellen Weinstand betreiben. Unsere Wein- und Sektkarte wird dabei wie immer bestückt von den Weingütern Giwer (Wasserliesch) und Bamberg (Oberbillig). Außerdem werden wir uns mit der Übernahme von Dienstschichten auch wieder am gemeinsamen Bierstand der Ortsvereine beteiligen. Wir wünschen allen Gästen – ob bei den Fußballspielen oder beim reichhaltigen Angebot auf dem Marktplatz – einige unbeschwerte und unterhaltsame Stunden. Und wir hoffen natürlich, dass der hlg. Aper und sein Wetterkollege Petrus für ein regenfreies Wochenende mit angenehmen Trinktemperaturen sorgen werden. Nach den aktuellen Prognosen (Stand Mittwoch) werden wir dafür allerdings wieder eine Kerze in der Löschemer Kapelle anzünden müssen – diesmal in Größe der Osterkerze.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 09.09.2022

Durchwachsene Bilanz: ein Sieg – eine Niederlage – ein Unentschieden

Das vergangenen Wochenende war für unsere drei Mannschaften von den Ergebnissen her erneut durchwachsen, wobei vor allem die Niederlage der weiterhin sieg- und punktlosen Zweiten schmerzt. Die Spiele im Einzelnen:

Die 1. Mannschaft lieferte gegen die SG Saartal Trassem II eine Wiederholung der Partie in Langsur gegen die SG Zewen II – nur spiegelverkehrt. Hatte man dort am vorletzten Sonntag nach einem 3-Tore-Vorsprung in der Nachspielzeit noch den Ausgleich kassiert, wurde diesmal ein 0:2 in einen nicht mehr erwarteten Sieg gedreht: Dem 1:2-Anschlusstor von Philipp Seer in der 73. Minute ließ Jan Baudner kurz vor dem offiziellen Ende den Ausgleich folgen, ehe Marvin Mayer in der Nachspielzeit noch der viel umjubelte 3:2-Siegtreffer gelang. Das war von der Einstellung her ein verdammt wichtiger Schritt nach vorn, denn mit diesem spät erkämpften Sieg erhält man sich die Option, auch in dieser Saison im vorderen Drittel der B-Liga mitzumischen. Gut so.

Die 2. Mannschaft kommt nicht in den Tritt. Gegen den SV Udelfangen setzte es die 3. Niederlage im 3. Spiel, eine Niederlage, die zudem – trotz des 1:1-Pausenstands – am Ende mit 2:5 doch wieder relativ deutlich ausfiel. Die Gegentreffer erzielten Stefan Bieck und David Ganye. Hier ist jetzt der gesamte Trainerstab gefragt, hinsichtlich Spielerpotenzial, Teambildung und Trainingsbesuch für eine Trendwende zu sorgen – möglichst zeitnah. Denn sonst geht der Anschluss ans Mittelfeld verloren und damit die Perspektive auf den angestrebten Klassenerhalt in der C-Liga.

Die 3. Mannschaft war offenbar darauf aus, der bisherigen Bilanz (ein Sieg, eine Niederlage) den noch fehlenden Mosaikstein eines Unentschiedens anzufügen: Beim 2:2 gegen die SG Saartal Trassem III wurde immerhin der zweimalige Rückstand wieder ausgeglichen, auch wenn der Gegner – nach dem 1:1 durch Maxi Klos – kurz vor Schluss durch ein Eigentor selbst für das leistungsgerechte 2:2 sorgen musste. Auch hier gilt, dass die Mannschaft sich in der D-Liga mit diesem Remis hinsichtlich des Tabellenstands „den Blick nach oben“ erhalten hat.

Am kommenden Sonntag hat die Zweite spielfrei. Die Erste und die Dritte reisen nach Ayl:

Sonntag, 11. September

12.30 Uhr:  SV Ayl II – SV Wasserliesch/Oberbillig III

14.30 Uhr:  SV Ayl I – SV Wasserliesch/Oberbillig I

Der Vorstand

Wochenblatt vom 02.09.2022

Saisonstart mit Licht und Schatten

Seit dem Pflichtspielbeginn am 17. August (Kreispokal) haben unsere 3 Teams die gesamte Palette möglicher Ergebnisse abgerufen, denn es gab in den bisher 7 Spielen mit 2 Siegen, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen sowohl Licht als auch Schatten. Der Reihe nach:

Die 1. Mannschaft hat zum Auftakt des Kreispokals der A- und B-Ligisten die klassenhöhere Spielgemeinschaft Saarburg/Serrig in einer ansprechenden Partie mit 4:2 bezwungen. Torschützen waren Fabian Hamm (2), Tobias Dres und Jan Baudner. Beim Punktspielstart gegen den SV Mariahof gab es in einer Begegnung zweier guter B-Liga-Mannschaften ein gerechtes Remis: 2:2 hieß es nach einer 2:1-Führung durch Tore von Fabian Hamm und Tobi Dres. Dann aber folgte am letzten Sonntag ein 4:4 bei der SG Zewen/Igel/Langsur II, das man in die Rubrik „Geht’s noch?!“ einordnen muss: Gegen einen eher biederen Gegner lag man in Langsur bis zur 80. Minute durch Treffer von Tobi Dres (3) und Jan Baudner mit 4:1 vorne, hätte bis dahin die doppelte Anzahl an Toren machen können  – und fing sich dann tatsächlich noch drei Treffer, zwei davon in der Nachspielzeit. Das hätte nicht passieren dürfen und sollte alle noch mal daran erinnern, dass ein Fußballspiel 90 Minuten dauert – mindestens. Ironie der Geschichte: Die Gelegenheit, diesen „Ausrutscher“ wettzumachen, bietet sich schon am Mittwoch, 05. Oktober – dann heißt der Gegner in der 2. Runde des Kreispokals erneut Zewen II. Und gespielt wird wieder in Langsur. Mal sehen.

Die 2. Mannschaft hat einen kompletten Fehlstart hingelegt. Dem 2:7 zum Auftakt bei der Trier-Irscher Reserve (Doppeltorschütze: Michi Adam) folgte im Heimspiel gegen die SG Wawern/Kanzem ein glattes 0:2 – mit dem Ergebnis, dass man in der C-Liga Saar derzeit Inhaber der „Roten Laterne“ ist und zusehen muss, schnellstmöglich die ersten Punkte einzufahren. Von entscheidender Bedeutung ist hier, dass sich in den nächsten Wochen ein Kader an halbwegs regelmäßig einsetzbaren Spielern, also so etwas wie eine Stammelf herausbildet, die das Unternehmen Klassenerhalt angehen kann. Dazu gehört dann aber auch als erster und vielleicht wichtigster Schritt, dass man regelmäßig ins Training geht…

Die 3. Mannschaft spielt bisher nach dem Motto: Mal so – mal so. Zunächst gab es einen eher unerwarteten Auftaktsieg gegen Tawern III. Beim 5:3 gegen den D-Liga-Meister der Vorsaison trugen sich Jan Reischl (3), Stephan Weber und Eugen Reichert auf der ersten Seite der Torschützenliste für die Saison 2022/23 ein. Dann folgte im Heimspiel gegen die SG Wawern/Kanzem II ein schmuckloses 0:3 – ein ebenso unerwarteter Dämpfer. Noch aber ist nichts passiert; die nächsten Spiele werden zeigen, in welche Richtung es geht.

Hier die des jetzt anstehenden Begegnungen des kommenden Heimspiel-Wochenendes:

Samstag, 03. Septemer, 17.30 Uhr:    SV Wasserliesch/Oberbillig II – SV Udelfangen I

Sonntag, 04. September, 12.30 Uhr:  SV Wasserliesch/Oberbillig III – Saartal Trassem III

Sonntag, 04. September, 14.30 Uhr:  SV Wasserliesch/Oberbillig I – Saartal Trassem II

Der Vorstand

Wochenblatt vom 22.07.2022

Saison 2022/2023 – Vorbereitung und erste Pflichtspiele ab 10. August

Wir haben darüber berichtet, dass die Fußballer Anfang Juli mit der Vorbereitung auf die Saison 2022/23 begonnen haben und dass wir wieder 3 Teams für den Spielbetrieb melden konnten. Der Trainerstab besteht aus Carlo Lambert und Christian Albrecht für die 1. Mannschaft (B-Liga), Andi Adam und Dominic Scherer für die 2. Mannschaft (C-Liga), und um die 3. Mannschaft (D-Liga) kümmert sich wieder Dennis Reski. Als Torwarttrainer fungiert weiterhin Geri Reski.

Die Ergebnisse der letzten Testspiele waren durchwachsen: Die 2. Mannschaft verlor zunächst ohne etliche Stammkräfte bei der spielstarken SSG Kernscheid mit 2:11 (Tore: Thomas Heckmann und Maxi Klos), behielt dann aber daheim mit (halbwegs) personeller Normalbesetzung gegen die Reserve des Bezirksligisten Schillingen mit 2:1 die Oberhand (je ein Eigentor, Schütze des Siegtors: Pascal Knöppel). Das Ergebnis des Spiels der 1. Mannschaft vom Mittwoch gegen Union Mertert-Wasserbillig stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Weil das Wochenblatt nach der heutigen Ferienausgabe erst wieder am 2. September erscheint, halten wir hier alle bis dahin geplanten Spiele fest, soweit sie derzeit feststehen::

Samstag/Sonntag, 23./24. Juli: Turnier um den Pokal der VG Konz/Stadion Konz

Samstag, 23. Juli, 15.30 Uhr: SV Krettnach – SV Wasserliesch/Oberbillig I

(bei einem Sieg würde die Mannschaft am Sonntag, 24. Juli, um 15.20 Uhr gegen den Sieger aus der Partie SG Obermosel/Nittel – SV Filzen/Hamm das 2. Halbfinale bestreiten; das Endspiel wäre um 17.00 Uhr, alle Spiele finden im Saar-Mosel-Stadion in Konz statt)

Mittwoch, 27. Juli, 19.30 Uhr:         SV Wasserliesch/Oberbillig I – SV Konz II (Testspiel)

Mittwoch, 10. August, 19.30 Uhr:   SV W’liesch/O’billig I – SG Saarburg I (Kreispokal)

Sonntag, 14. August: 1. Spieltag (Saisonstart)

12.30 Uhr:      SV Trier-Irsch II – SV Wasserliesch/Oberbillig II

14.30 Uhr:      SV Wasserliesch/Oberbillig III – SV Tawern III

(die 1. Mannschaft hat zum Saisonstart spielfrei)

2. Spieltag, 20./21. August

Samstag, 20. August, 17.30 Uhr:      SV Wasserliesch/Oberbillig II – SG Wawern/Kanzem I

Sonntag, 21. August, 12.30 Uhr:           SV Wasserliesch/Oberbillig III – SG Wawern II             

Sonntag, 21. August, 14.30 Uhr:          SV Wasserliesch/Oberbillig I – SV Mariahof Trier I

Am 3. Spieltag, 28. August, spielt die Erste um  13.00 Uhr bei der Reserve der SG Zewen/Igel/Langsur. Die 2. und die 3. Mannschaft haben dann spielfrei

Der Vorstand

Saisonabschluss unserer D-Junioren Meister der Kreisliga Staffel IV 2021/22

Nachdem die D-Junioren der JSG Wasserliesch/Oberbillig die Meisterschaft gewannen, versüßte ihr Hauptsponsor, die TNA GmbH aus Wasserliesch das Ende der Saison mit einem passenden Ausflug für heranstrebende Jugendliche.

Zum Aufwärmen besuchten sie zuerst die Laser Game Evolution in Hesperingen um anschließend in der Jumpbox sarl die noch verbliebenen Kräfte vollends zu veräußern. Zum Abschluss ließen sie den Tag im Burger King ausklingen, so dass alle glücklich, zufrieden und wohl genährt diesen wundervollen Tag beenden konnten.

Wir bedanken uns nochmals beim FC Könen, SV Wasserliesch und ganz besonders der Firma TNA Energie und natürlich auch dem Trainer und allen Eltern der Spieler für eine wundervolle Saison und hoffen, dass es in der kommenden Saison so weiter geht.

Wochenblatt vom 15.07.2022

Der Ball rollt wieder – die Saisonvorbereitung hat begonnen

Die Fußballer sind Anfang Juli mit einem gemeinsamen Essen in die Vorbereitung auf die Saison 2022/23 gestartet. Trainiert wird seither in 2 Übungsgruppen und bis zu viermal in der Woche. Weil die Zahl der Ab- und der Zugänge von Spielern sich in der Wechselphase in etwa die Waage gehalten hat, konnten wir wieder 3 Teams für den Spielbetrieb melden. Das ist seit 2015/16 dann bereits die 8. Spielzeit, in der wir im Seniorenbereich – übrigens erstmals in der mehr als 100-jährigen Vereinsgeschichte – mit über 50 Fußballern und 3 Mannschaften antreten werden. Wie in der letzten Saison wird die Erste in der B-Liga Saar, die Zweite in der C-Liga Saar und die Dritte in der D-Liga Saar auflaufen.

Auch die ersten Vorbereitungsspiele wurden bereits absolviert. Bei der traditionellen Teilnahme am Turnier des SV Mehlental hat die 2. Mannschaft am letzten Wochenende gegen die Reserve des Gastgebers mit 1:3 verloren. Die 1. Mannschaft wurde dort vom Bezirksligisten SV Weinsheim nach einer 1:0-Führung mit 1:5 besiegt. Dass sie sich von den ebenfalls schon traditionellen „Nachwehen“ des Mehlentaler Meetings erholt hat (dem Vernehmen nach musste der Veranstalter im Turnierverlauf wieder mal in Bitburg nachordern), konnte die Erste am vergangenen Dienstag nachweisen: In einer durchaus ansprechenden Partie schlug man die spielstarke A-Jugend der JSG Trier-Süd mit 7:0. Und es wurden nur 2 Torschützen für diesen Kantersieg gebraucht: Fabian Hamm traf dreimal, und Dominic Mainzer war gleich viermal erfolgreich, wobei er seinen 4. Treffer von der Mittellinie aus über den verdutzten Torwart hinweg erzielte. Sehenswert.

Über die Partien unserer Zweiten beim C-Ligisten SSG Kernscheid (Mittwoch, 13.07.) und der Ersten beim A-Ligisten SG Thomm (Donnerstag, 14.07.) berichten wir nächste Woche. Hier die jetzt anstehenden Testspiele:

Sonntag, 17.07., 12.00 Uhr:   SV Wasserliesch/Oberbillig II – SV Schillingen II

Mittwoch, 20.07., 19.00 Uhr: SV Wasserliesch/Oberbillig I – SV Mertert-Wasserbillig I

An dem darauffolgenden Wochenende (23./24.07.) steht dann für die 1. Mannschaft das Turnier um den Pokal der Verbandsgemeinde Konz an. Das Turner wird diesmal in Tawern ausgetragen. Um sich für die sonntäglichen Finalspiele zu qualifizieren, müsste die Erste samstags den Gastgeber schlagen. Mehr dazu dann in der Ausgabe der nächsten Woche.

Trierer Altstadtfest vom 10. – 12. Juni mit eigenem Stand des Sportvereins

Wir haben nach 2018 und 2019 und der Corona-Zwangspause 2020/2021 in diesem Jahr zum dritten Mal mit einem Bierstand am Trierer Altstadtfest teilgenommen. Die Veranstaltung war wieder eine große Herausforderung (Logistik, Personaleinsatz, gestiegene Preise etc.) und nur durch einen Kraftakt zu meistern. Unter dem Strich hat es sich aber gelohnt, und wir denken, dass mit dem Erlös die Ausfinanzierung des Kiosk-Gebäudes am Vereinsheim gewährleistet werden kann – trotz der auch dort enorm gestiegenen Kosten für den Baustoff- und Materialeinkauf. Wir sind jedenfalls bestrebt, das Gebäude so rechtzeitig fertigzustellen, dass es noch in den „Schön-Wetter-Monaten“ dieses Jahres genutzt werden kann.

Der Vorstand

Wochenblatt vom 10.06.2022

Saisonabschluss 2021/2022 – eine insgesamt vorzeigbare Bilanz

Zur Erinnerung: Im Sommer 2021 hatten sich Vorstand, Trainer und Teams – nach zum Teil miserablen Ergebnissen und Tabellenständen beim jeweiligen Abbruch der beiden vorhergehenden „Corona-Spielzeiten“ – einhellig dafür entschieden, in der Saison 2021/22 mit zwei von drei Mannschaften eine Klasse tiefer anzutreten. Die 1. Mannschaft wurde also für die B-Liga und die 2. Mannschaft für die C-Liga gemeldet; die 3. Mannschaft spielte nach wie vor in der D-Liga. Dass diese Entscheidung richtig war, zeigen die abschließenden Tabellenstände. Denn die Bilanz der abgelaufenen Saison kann sich sehen lassen – trotz der Tatsache, dass die Zweite und die Dritte ihre beiden letzten Partien verloren haben und nur die Erste die Saison mit zwei Siegen abschließen konnte. Der Reihe nach:

Die 3. Mannschaft beendete die Saison in der D-Liga Saar auf Rang 3. In der vorletzten Begegnung gab es zu Hause im direkten Duell um die Vizemeisterschaft ein 0:3 gegen die 3. Garnitur der SG Saarburg. Und auch die letzte Partie bei der Freudenburger Reserve ging mit 2:5 verloren. Das verschlägt aber nichts. Auch der 3. Platz macht sich in der Abschlusstabelle nicht nur optisch gut – er ist es auch.

Die 2. Mannschaft hatte daheim gegen die Saarburger Reserve keine Chance. Zu viele Fehlpässe und die mangelnde Chancenverwertung führten zu einer verdienten, wenn auch etwas zu hohen 0:4-Niederlage. Am letzten Spieltag musste man dann stark ersatzgeschwächt bei der Freudenburger Ersten antreten und kassierte dort eine deutliche 0:6 Niederlage. Die Freudenburger sicherten sich damit die Meisterschaft in der C-Liga Saar. Unsere Jungs belegten am Ende Rang 8. Das Gute daran – es bleibt noch Luft nach oben.

Die 1. Mannschaft toppte den 2:1-Heimsieg gegen die SG Pellingen/Franzenheim (Torschützen Fabian Hamm und Marvin Mayer) zum Saisonabschluss noch mit einem 4:3-Auswärtserfolg bei der DJK St. Matthias Trier – zwei Siege, die Rang 4 in der B-Liga Saar sicherten und die das notwendige Selbstvertrauen für die kommende Spielzeit geben sollten. Torschütze bei der finalen Begegnung in Mattheis war zunächst wieder Fabian Hamm, der sein Trefferkonto mit einem Dreierpack auf respektable 10 Buden schraubte. Den Siegtreffer erzielte diesmal aber „Oldi“ Michael Adam – er weiß halt immer noch, wie’s geht.

Jetzt ist erst mal Sommerpause. Über den Beginn der Vorbereitung auf die nächste Saison werden wir rechtzeitig berichten. Vorher aber gibt es noch das

Trierer Altstadtfest vom 10. – 12. Juni mit eigenem Stand des Sportvereins

Wir haben erstmals 2018 und auch 2019 mit einem eigenen Bierstand am Trierer Altstadtfest teilgenommen. Das Fest musste dann bekanntlich in den beiden letzten Jahren wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Weil wir uns aber die Option auf eine erneute Teilnahme rechtzeitig gesichert hatten, werden wir an diesem Wochenende wieder mit dabei sein. Wir sind am bisherigen Standort zu finden, also vor der Sparkasse in der Simeonstraße – mit Blick auf die Porta Nigra und die dortige Bühne, auf der sonntags u.a. Guildo Horn mit seinen „Orthopädischen Strümpfen“ auftreten wird. Die Stände sind wie folgt geöffnet:

Freitag, 10. Juni:      19.00 Uhr – 02.30 Uhr

Samstag, 11. Juni:   11.00 Uhr – 02.30 Uhr

Sonntag, 12. Juni:    11.00 Uhr – 00.00 Uhr

Diese Zeiten erfordern wieder einen hohen Personaleinsatz, und wir bedanken uns schon jetzt bei den knapp 60 aktiven und inaktiven Mitgliedern für ihre Bereitschaft, uns beim Thekendienst und der Logistik zu unterstützen. Wir würden uns deshalb auch sehr freuen, wenn möglichst viele Gäste den Besuch des Altstadtfestes mit einem „Abstecher“  an den Stand des Sportvereins verbinden würden: Zum einen gibt es dort die Gelegenheit, endlich wieder gemeinsam ein größeres Fest zu zu feiern, und wir hätten die Gewissheit, dass das ehrenamtliche Engagement der freiwilligen Helfer*innen nicht umsonst sein wird.

Der Vorstand

D-Jugend Bericht 03.06.2022

Die Vorbereitung zur nächsten Saison beginnt

Das 13. und vorletzte Spiel der Saison 21/22 fand heute in Irsch-Saar gegen die JSG SAAR Tawern III statt. Die Stimmung bei der JSG Wasserliesch/Oberbillig war gut und gelassen. Durch die Vorentscheidung der Meisterschaft in der letzten Woche konnte der Trainer einige Spieler auf verschiedenen Positionen testen und hierdurch auch einige Leistungsträger schonen. Es liegen 4 anstrengende Wochen mit insgesamt 8 Spielen hinter der Mannschaft.

Das Hinspiel gegen die JSG gewann unsere Mannschaft aus Wasserliesch mit einem stark erkämpften 2:0. In diesem Spiel gab es viele Zwei-Kämpfe und im Rückspiel ging es wie damals genauso weiter. Jeder Ball musste hart erkämpft werden.

Es blieb trotzdem bei einer fairen Partie.
Durch diesen sauberen Spielfluss dauerte es bis in die 20. Minute, so dass Mo erfolgreich zum 0:1 abschließen konnte. Dies bildete auch gleichzeitig den Pausenstand.

Nach der Pause wurde erneut viel durchgewechselt, aber unsere Spieler fanden immer sofort zum vertrauten Ablauf und blieben hellwach. Weiterhin spielte unsere Abwehr zielstrebig und gekonnt wodurch für den Gegner kaum eine Möglichkeit bestand überhaupt bis zum Versuch eines Torschusses zu gelangen. Die wenigen Versuche, durch welche sie an unseren Spielern vorbeikamen, endeten immer bei unserem Schlussmann.

In der 43. Minute nutzten wir die Unachtsamkeit des Gegners gekonnt aus, wodurch Schahin zur Stelle war und das Ergebnis auf 0:2 erhöhte. Luca, der sich schon vor dem Spiel vornahm, ein Tor zu schießen, blieb eiskalt und dribbelte in der 51. Minute vor den Torwart und erzielte somit dass 0:3.

Die JSG SAAR Tawern III kämpfte unverbittert und vehement bis zum Schluss, wodurch diese in der „60.“ und letzten Minute der Nachspielzeit noch zum 1:3 verkürzen konnte. Dies half jedoch lediglich, das eigene Ergebnis zu verschönern.

Am 11. Juni findet das 14. und somit letzte Spiel der Saison 21/22 in Wasserliesch statt. Im Anschluss an dieses, wird die Meisterschaftsfeier mit Grill und Musik zur Krönung der guten Saison durchgeführt.

Wochenblatt vom 03.06.2022

Saisonabschluss 2021/2022 – eine vorzeigbare Bilanz

Zur Erinnerung: Im letzten Sommer hatten sich Vorstand, Trainer und Teams – nach zum Teil miserablen Ergebnissen und Tabellenständen beim jeweiligen Abbruch der beiden vorhergehenden Corona-Spielzeiten – einhellig dafür entschieden, in der Saison 2021/22 freiwillig eine Liga tiefer, d.h. mit der 1. Mannschaft in der B-Liga und mit der 2. Mannschaft in der C-Liga anzutreten. Dass diese Entscheidung richtig war, zeigen die abschließenden Tabellenstände. Denn die Bilanz der abgelaufenen Saison kann sich sehen lassen – trotz der Tatsache, dass zwei von drei Spielen des letzten Spieltages (27. – 29.05.) verloren wurden.

Die 3. Mannschaft, die nach wie vor in der D-Liga Saar spielt, konnte dort den 3. Platz erringen – auch wenn die letzte Partie bei der Freudenburger Reserve mit 2:5 verloren ging. Torschützen waren Erik Jakoby und Maxi Klos.

Die 2. Mannschaft musste stark ersatzgeschwächt antreten und kassierte zum Abschluss bei der Freudenburger Ersten eine deutliche 0:6 Niederlage. Die Freudenburger sicherten sich damit die Meisterschaft in der C-Liga Saar. Unsere Jungs belegten am Ende Rang 8.

Die 1. Mannschaft fügte dem 2:1-Heimsieg gegen die SG Pellingen/Franzenheim zum Saisonfinale noch einen 4:3-Auswärtserfolg bei der DJK St. Matthias Trier hinzu – zwei Siege, die Rang 4 in der B-Liga Saar sicherten und die das notwendige Selbstvertrauen für die kommende Spielzeit geben sollten. Torschütze bei der abwechslungsreichen Begegnung in Mattheis war zunächst Winterzugang Fabian Hamm, der mit einem Dreierpack sein Konto auf respektable 10 Treffer schrauben konnte. Den Siegtreffer erzielte allerdings „Oldi“ Michael Adam – er weiß halt immer noch, wie’s geht.

Jetzt ist erst mal Sommerpause. Wir werden rechtzeitig über den Beginn der Vorbereitungen auf die Saison 2022/2023 berichten.

Der Vorstand